+
Ab 2001 war das Neurieder Bauamt in Containern untergebracht. Diese wurden vergangene Woche abtransportiert.

Ortsmitte Neuried

Abriss des alten Feuerwehrhauses verzögert sich bis Anfang August

  • schließen

Eigentlich sollte das alte Feuerwehrhaus in der Neurieder Ortsmitte schon nicht mehr stehen. Doch es steht noch. Gefährden die Verzögerungen beim Abriss am Ende sogar den Neubau des westlichen Grundschultraktes?

Neuried – Dass der alte Grundschultrakt an der Westseite der Neurieder Schule aus Brandschutzgründen abgerissen werden muss, stellte die Gemeinde Neuried bereits vor einige logistische Herausforderungen. Damit die Baumaschinen das Gebäude hinter dem alten Rathaus erreichen können, muss auch das alte Feuerwehrhaus in der Ortsmitte weichen. Die Container an der Planegger Straße, in denen bis Ende März das Bauamt untergebracht war, wurden bereits entfernt.

Obdachlos ist durch das Verschwinden der Container jedoch kein Teil der Gemeindeverwaltung geworden. Das Bauamt befindet sich nun im ehemaligen Rathaus, die einst dort angesiedelten Mitarbeiter sind ins Gewerbegebiet am Hainbuchenring gezogen.

Neuer Termin im August angesetzt

Wann jedoch die Abrissbirne dem alten Feuerwehrhaus zu Leibe rückt, steht noch nicht genau fest. Anfang des Jahres sagte Bürgermeister Harald Zipfel (SPD) im Merkur-Interview, dass das Gebäude bereits im April oder Mai verschwinden solle. Im Juni wollte man mit dem Abriss des alten Schultraktes beginnen.

Inzwischen wurde der Abriss des Feuerwehrgebäudes auf Anfang August verschoben. Eine geeignete Baufirma habe die Gemeinde jedoch noch nicht gefunden. Das sei derzeit sehr schwierig, sagt Bürgermeister Zipfel. Ob dadurch der Fahrplan für die Errichtung des Ersatzneubaus durcheinandergerät, ist nicht bekannt. Bisher rechnete die Gemeinde mit einer Fertigstellung des neuen Schultraktes bis Ende 2020.

Sprayer dürfen sich in den letzten sechs Wochen verewigen

Das alte Feuerwehr-Gebäude könnte indes vor seinem Verschwinden noch recht bunt werden. Es soll für die letzten sechs Wochen vor Abriss für Graffiti freigegeben werden. Sprayer können sich dann – zumindest für kurze Zeit – dort verewigen.


Weitere interessante Nachrichten aus dem Würmtal lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein großer Brocken Kunst
Es ist geschafft. Mithilfe der Neurieder Feuerwehr konnte das dreiteilige Wandbild aus dem ehemaligen Sitzungssaal des Gemeinderates von der Wand gelöst werden.
Ein großer Brocken Kunst
Treffpunkt voller Leben
Den Planegger Wochenmarkt gibt es jetzt seit 40 Jahren. Am Freitag wurde bei schönstem Herbstwetter groß gefeiert.
Treffpunkt voller Leben
Göbel warnt vor Nein zu Kiesabbau
Die Planegger treibt so einiges um, doch zwei Themen kristallisierten sich auf der Bürgerversammlung am Mittwoch heraus: Verkehr und Kiesabbau.
Göbel warnt vor Nein zu Kiesabbau
BVGL-Antrag: Bei Mobilfunk nachbessern
Das war schnell: Noch am selben Tag, an dem der Münchner Merkur über die Defizite des Gräfelfinger Mobilfunkkonzeptes vor allem bei der Abdeckung im westlichen …
BVGL-Antrag: Bei Mobilfunk nachbessern

Kommentare