+
Wochentags nur noch Tempo 30 dürfen Autos demnächst vor der Neurieder Grundschule fahren. 

Planegger Straße

Künftig Tempo 30 vor Neurieder Schule

  • schließen

Gute Nachricht für Eltern: Vor der Grundschule Neuried gilt künftig Tempo 30 auf der Staatsstraße. Dafür musste erst ein Gesetz geändert werden.

Neuried – Freude im Rathaus, Freude bei den Eltern. Vor der Neurieder Grundschule gilt künftig Tempo 30. Das hat sich die Gemeinde schon lange gewünscht. Wie Bauamtsleiterin Dagmar Hasler sagt: „Das zieht sich schon über Jahre, das haben wir immer wieder probiert.“ Jetzt ist es so weit. „Die Anordnung vom Landratsamt ist da“, sagt die zuständige Bauamtsmitarbeiterin Andrea Fanenbruck. Die neue Geschwindigkeitsbegrenzung gelte montags bis freitags zwischen 7 und 18 Uhr. Während der Schulferien werde das Tempolimit aufgehoben.

Da es sich bei der Planegger Straße um eine Staatsstraße handelt, darf die Gemeinde die neuen Schilder nicht selbst aufstellen. Deshalb braucht es noch ein wenig Geduld. Das Staatliche Bauamt Freising sei für den Vollzug zuständig und werde die Schilder innerhalb der kommenden 14 Tage aufstellen, so Fanenbruck. Tempo 30 gelte dann 300 Meter lang auf der Planegger Straße zwischen der Ampelkreuzung zur Münchner/Gautinger Straße und Am Haderner Winkel. Mehr als 300 Meter gebe das Gesetz nicht her.

Elternbeirätin Julia Schulze Nahrup, die aktuell zwei Kinder an der Schule hat, begrüßt die Neuregelung. „Das ist wirklich sinnvoll“, sagt sie. „Alles, was dem Schutz der Kinder dient, ist positiv.“ Sie kennt die Situation vor der Grundschule genau. Montagmorgens sei sie regelmäßig als Schulweghelferin an der Kreuzung Planegger und Münchner/Gautinger Straße im Einsatz. Auch der Elternbeiratsvorsitzende Andreas Staszewski, der bei der Bürgerversammlung im November noch einmal bezüglich der Geschwindigkeitsbegrenzung nachgehakt hatte, freut sich. „Das Gefühl ist da, dass es jetzt sicherer wird“, sagt er.

Laut Fanenbruck werden die Smileys, also die Geschwindigkeitswarnanlagen, vor dem Rathaus und gegenüber der Bushaltestelle, im Zuge der neuen Beschilderung auf Tempo 30 umgestellt. Und wenn Autofahrer künftig dennoch schneller fahren als erlaubt? Die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit werde weiterhin vom Zweckverband und der Polizei überwacht, sagt Fanenbruck.

Dass die Gemeinde das Tempolimit seit 2013 oft beantragte, aber nie durchsetzen konnte, lag daran, dass die Planegger Straße eine Staatsstraße ist. Das soll sie auch bleiben. Aber: „Jetzt wurde die Straßenverkehrsordnung geändert. Es ist nun möglich, vor Schulen Tempo 30 zu beantragen“, so Fanenbruck. „Das war vorher gar nicht in der Straßenverkehrsordnung verankert.“ Dass die Gemeinde die Änderung nun sobald als möglich erfolgreich nutzte, freut die Eltern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überall Glassplitter: Blinde Zerstörungswut an S-Bahnhof
Unbekannte Täter demolierten in der Nacht zum Samstag Schaukästen und Werbetafel an der Haltestelle Lochham im Landkreis München. 
Überall Glassplitter: Blinde Zerstörungswut an S-Bahnhof
Ganzes Viertel soll auf die Denkmalliste
Geht es nach dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und Bürgermeisterin Uta Wüst, wird in Gräfelfing erstmals ein gesamtes Ensemble von mehreren Wohnstraßen unter …
Ganzes Viertel soll auf die Denkmalliste
WLAN für die Einkaufsmeile
Blau-weiße Aufkleber auf dem Bürgersteig verheißen kostenfreies WLAN im öffentlichen Raum: In der Planegger Bahnhofstraße sind jetzt drei Bayern-WLAN-Hotspots in Betrieb …
WLAN für die Einkaufsmeile
Neuried hebt Gebühren an
Als letzte Gemeindebücherei im Würmtal möchte jetzt auch die Neurieder Bibliothek ihre Jahresgebühr anheben
Neuried hebt Gebühren an

Kommentare