Beschluss des SK-Ausschusses

Fußball-Junioren dürfen in der Mehrzweckhalle kicken

Neuried – Die Jugendfußballer des TSV Neuried dürfen in der Mehrzweckhalle trainieren – unter Vorbehalt. Im Februar wird neu verhandelt.

Der TSV Neuried darf ab der kommenden Woche die neue örtliche Mehrzweckhalle nutzen. Darauf einigte sich der Sozial- und Kulturausschuss am Dienstag. Da der Verein über eine eigene Halle verfüge, erhebe er keinen Anspruch auf Zeiten im Neubau, erklärte TSV-Vorstand und Gemeinderat Oliver Schulze Nahrup. „Aber es wäre schade, wenn die Halle leer steht, und derzeit haben wir akute Platzprobleme im Bereich Jugendfußball.“

Das Gremium war sich einig, dem TSV helfen zu wollen und die gewünschten Trainingsstunden an den Nachmittagen von Montag bis Mittwoch zur Verfügung zu stellen – zumindest vorläufig. Ab Mitte Februar bittet auch die Volkshochschule Würmtal für einige Kurse um Hallenzeiten. Dann müsse man neu entscheiden, meinte Marianne Hellhuber (CSU) und traf damit den allgemeinen Tenor. Die Gemeinde will die TSV-Fußballer nicht anderen Vereinen vorziehen. Bürgermeister Harald Zipfel: „Wir wollen ,Mehrzweck‘.“

mg

Rubriklistenbild: © Stefan A. Schuhbauer-von Jena

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kraillinger kommt Diebstahl teuer zu stehen
Wer versucht, ein Radschloss zu knacken, gilt nicht nur als simpler Dieb. Das durfte jetzt ein 21-jähriger Kraillinger feststellen.  
Kraillinger kommt Diebstahl teuer zu stehen
Keine Verantwortung für den Anger
Was soll, was kann das Gräfelfinger Jugendhaus Freizi zur Befriedung der Situation am Anger beitragen? Darüber gibt es zwischen Gemeinde und den Sozialpädagogen …
Keine Verantwortung für den Anger
Erste Masters of Beer bestehen Prüfungen
Der Bier-Sommelier reicht manchen nicht aus. Oberhalb dieser Weihen schafft die Gräfelfinger Doemens-Brauakademie nun weltweit erstmals eine Art Doktortitel-Entsprechung …
Erste Masters of Beer bestehen Prüfungen
Ortsmitte und Kies bewegen Martinsrieder
Vor allem zwei Themen beschäftigten die Besucher der Planegger Bürgerversammlung: Bauprojekte in der Ortsmitte und Kiesabbau am Ortsrand von Martinsried.
Ortsmitte und Kies bewegen Martinsrieder

Kommentare