News-Ticker

„Verlassen Sie das Gebiet“: KATWARN löste südlich von München aus - Lauter Knall am Abend

  • schließen
  • Florian Naumann
    Florian Naumann
    schließen

Die Warn-App KATWARN löste für eine Region im Süden von München aus. Die Bevölkerung wurde angewiesen, das Gebiet sofort zu verlassen.

  • Die Katastrophen-Warn-App KATWARN löste gegen 16 Uhr südlich an der Stadtgrenze von München aus.
  • Nach ersten Informationen wurde eine Fliegerbombe gefunden. Ein Großeinsatz war die Folge.
  • Die Fliegerbombe wurde noch am frühen Donnerstagabend entschärft.

Update, 29. Novmeber: Der Großalarm bedeutete auch Großeinsatz für zahlreiche Einsatzkräfte der Münchner Hilfsorganisationen - Münchner Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser und ASB und den privaten Rettungsunternehmen. 

Die Bombe musste schnell entschärft werden. Die Helfer versorgten währenddessen 39 Neurieder vor Ort. Zur Absicherung der Entschärfung wurden vom Münchner Rettungsdienst fünf Rettungswägen des Münchner Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe in Bayern und von privaten Rettungsdienst-Unternehmen, zwei Notärzte und der Gerätewagen Rettungsdienst des Münchner Roten Kreuzes vorgehalten. Zusätzlich wurden auch im Stadtgebiet zahlreiche Retter als Bereitschaft alarmiert. Der Einsatz dauerte bis 18 Uhr. 

Update, 20.09 Uhr: Mittlerweile liegen weitere Informationen zum Fliegerbomben-Fund in Neuried vor: So hatte der Sprengmeister aufgrund der Beschaffenheit der Weltkriegs-Bombe eine schwierige Aufgabe vor sich - die erfolgreiche Sprengung des Zünders war in der Umgebung deutlich zu hören.

Weitere Details finden Sie in diesem Artikel auf Merkur.de*.

Fliegerbomben-Fund in Neuried bei München - Zünder erfolgreich gesprengt

Update, 18.03 Uhr: Jetzt ist es aber so weit. Die Fliegerbombe wurde erfolgreich entschärft und der Zünder gesprengt.

Update, 17.50 Uhr: Soeben erreicht uns eine Korrektur durch das Landratsamt München. Bei der Meldung von 17.37 Uhr handelt es sich um eine Falschinformation, die versehentlich versendet wurde.

Tatsächlich hat die Entschärfung erst gegen 17.30 Uhr angefangen und dauert noch an. Laut Experten-Einschätzung mindestens noch eine Stunde.

Update, 17.37 Uhr: Das Landratsamt meldet aktuell: Die Fliegerbombe auf dem Hettlage-Areal (Forstenrieder Str., Ecke Starnberger Weg) in der Gemeinde Neuried wurde soeben erfolgreich entschärft.

Die Warn-App KATWARN löste für Neuried südlich von München aus.

Update, 17.15 Uhr: Das Landratsamt meldet aktuell: Aktuell laufen die letzten Vorbereitungen für die Entschärfung der Fliegerbombe, die heute Nachmittag auf dem Hettlage-Areal in Neuried (Forstenrieder Str., Ecke Starnberger Weg) gefunden wurde. Der Beginn der Entschärfung ist nun für 17:15 Uhr geplant. Der Zünder der 500-kg-Bombe muss dabei gesprengt werden. Aus diesem Grund wird in der Umgebung ein lauter Knall zu hören sein. Die Entschärfung kann nach aktuellen Schätzungen bis zu einer Stunde dauern.

Update 28. November, 16.33 Uhr:

In einer Pressemitteilung des Landratsamtes München heißt es: 

Bei Arbeiten auf dem Hettlage-Areal (Forstenrieder Str., Ecke Starnberger Weg) in der Gemeinde Neuried wurde heute Nachmittag, 28.11.2019, eine 500 kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Experten des Kampfmittelräumdienstes sind vor Ort. KATWARN und NINA wurden für die betreffenden Gebiete ausgelöst. Die Bombe soll nach aktueller Planung noch heute gegen 17:00 Uhr entschärft werden. Anwohner, die in Sichtweite zur Fundstelle wohnen, werden gebeten, sich von Fenstern und Balkonen fernzuhalten und auf Anweisungen der Einsatzkräfte und weitere Informationen zu achten. Vor Entschärfung der Bombe wird die Sirene ausgelöst.

Eine Akutbetreuungsstelle wurde in der Mehrzweckhalle Neuried, Planeggerstr. 4, eingerichtet.

Neuried - Nach ersten Informationen unserer Redaktion wurde vor Kurzem eine Fliegerbombe in Neuried gefunden. Der Blindgänger liegt offenbar an der Starnberger Straße, Ecke Forstenrieder Straße. Aktuell findet laut der Warn-App KATWARN eine Räumung des Gebiets statt.

Alle News und Geschichten aus Neuried und Umgebung lesen Sie immer aktuell bei Merkur.de*. Alle News und Geschichten aus ganz München lesen Sie immer aktuell und nur auf tz.de*.

*Merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © KATWARN

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tempo 30 in der Germeringer Straße
Tempo 30 in der Germeringer Straße
Kerze setzt Kinderzimmer in Brand
Kleines Missgeschick mit großer Wirkung: Eine umgestoßene Kerze hat am Donnerstagabend binnen Minuten ein Kinderzimmer in Gräfelfing in Vollbrand gesetzt. Verletzt wurde …
Kerze setzt Kinderzimmer in Brand
Weiter Weg für Würmtaler Förderschüler
Grundschüler aus dem Würmtal müssen weite Strecken zurücklegen, wenn sie zusätzlichen Förderbedarf haben. Der Versuch, das zu ändern, ist gerade gescheitert.
Weiter Weg für Würmtaler Förderschüler

Kommentare