Schwerer Unfall auf A8 mit Lkw - Riesenstau um München bis auf A99

Schwerer Unfall auf A8 mit Lkw - Riesenstau um München bis auf A99
+
Die Gemeinderatskandidaten des CSU-Ortsverbandes Neuried nach der Aufstellungsversammlung mit Bürgermeisterkandidatin Marianne Hellhuber (vorne 2.v.li.).  

Kommunalwahl 2020

Gemeinderäte stellen sich Wiederwahl

  • schließen

Die CSU Neuried hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 15. März 2020 aufgestellt. Auf der Liste finden sich neben bekannten Namen auch neue Gesichter, darunter zwei Töchter amtierender Gemeinderätinnen.

Neuried – „Am liebsten hätte ich alle Kandidaten mit im Gemeinderat“, sagte Bürgermeisterkandidatin und Ortsvorsitzende Marianne Hellhuber abschließend bei der Aufstellungsversammlung der CSU-Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl 2020 am Mittwochabend im Sitzungssaal der Gemeinde Neuried. Kein Wunder, taucht der Name Hellhuber doch gleich zweimal unter den Kandidaten auf. Neben Listenplatz eins (Marianne Hellhuber) steht auch deren Tochter Veronika Hellhuber auf der Kandidatenliste, jedoch auf dem wenig aussichtsreichen 20. Platz.

Gleich zwei Töchter von amtierenden Gemeinderätinnen stellen sich im März erstmals zur Wahl: Auch Monika Metzgers Tochter Laura Metzger möchte in den Gemeinderat einziehen, ihr wurde Listenplatz 19 zuteil. Zusammen mit Sebastian Lehndorfer (Listenplatz zehn) sind die beiden die drei Kandidaten die unter 30 Jahre alt sind.

Andreas Giese bleibt die Nummer fünf

Die CSU-Vertreter aus dem aktuellen Gemeinderat stellen sich allesamt zur Wiederwahl, wobei sich im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 leichte Veränderungen bei der Listenplatzierung ergaben. So steht Fraktionsvorsitzender Michael Zimmermann nun auf Listenplatz vier (2014: Platz zwei), Monika Metzger nimmt Platz sechs ein (2014: Platz vier). Paolo Brenner rückt etwas nach vorne, von Listenplatz acht 2014 auf Listenplatz sieben. Den achten Listenplatz hat Gabi Schönwälder inne (2014: Platz zehn), Silvia Kolb geht auf Platz neun ins Rennen (2014: Platz sieben). Unverändert bleibt die Listenpositionierung von Andreas Giese: Er belegt wie 2014 Listenplatz fünf.

Neue Namen unter den Spitzenplazierungen sind Peter Kellner, der erstmals kandidiert, auf Listenplatz drei und Florian Forster auf Platz zwei, der vor sechs Jahren noch Platz elf belegte.

Wahlkampfauftakt am 16. Januar

Im Blockwahlverfahren mit 29 von 31 abgegebenen gültigen Stimmen sprachen sich die Mitglieder des Neurieder Ortsvereins für die Liste des Gemeinderatskandidaten aus. Es gab keine Gegenvorschläge. Für Inge Potthast als Ersatzkandidatin fiel die Entscheidung einstimmig. Sie soll, im Falle, dass ein Kandidat ausfällt, dessen Listenplatz einnehmen.

Persönlich vorstellen wollen sich die Kandidaten erst in Verbindung mit dem Wahlprogramm beim Wahlkampfauftakt am 16. Januar. Gelegenheit, schon vorab mit ihnen ins Gespräch zu kommen, gibt es sowohl beim Wintergrillen der Neurieder CSU am Samstag, 7. Dezember, ab 16 Uhr auf dem Marktplatz und am Mittwoch, 18. Dezember, wenn Bürgermeisterkandidatin Marianne Hellhuber gemeinsam mit ihrer Familie den eigenen Garten um 17 Uhr öffnet und Punsch und Glühwein ausschenkt.

Die Gemeinderatskandidaten der CSU Neuried:

1. Marianne Hellhuber 2. Dr. Florian Forster 3. Peter Kellner 4. Dr. Michael Zimmermann 5. Andreas Giese 6. Monika Metzger 7. Prof. Paolo Brenner 8. Gabi Schönwälder 9. Silvia Kolb 10. Sebastian Lehndorfer 11. Markus Hinz 12. Anja Mihm 13. Ernst Matschke 14. Ruth Frank-Amberger 15. Michael Offenbecher 16. Waltraud Neisberger 17. Dr. Stefan Ismair 18. Karin Horn-Müller 19. Laura Metzger 20. Veronika Hellhuber

Ersatzkandidatin: Inge Potthast

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Schwester grün, der Bruder rot
Korbinian Rüger (31) ist seit acht Jahren Parteimitglied, seine Schwester Alexandra (33) seit einem. Beide kandidieren bei der Kommunalwahl am 15. März für den Planegger …
Die Schwester grün, der Bruder rot
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
20 Prozent mehr Kirchenaustritte
Die Zahl der Kirchenaustritte im Würmtal nimmt drastisch zu. Nur die Neurieder widersetzen sich diesem Trend.
20 Prozent mehr Kirchenaustritte
„Sie sind unverzichtbar für unsere Gemeinde“
„Gemeinsam anpacken“ ist das Motto 2020 für die Gräfelfinger Malteser. Das verkündete Harald Schwill, Beauftragter der Malteser München-Land, am Freitagabend auf dem …
„Sie sind unverzichtbar für unsere Gemeinde“

Kommentare