Maibaum-Verein voller Tatendrang

Neue Zunftschilder und Fest in Planung

  • schließen

Dem Verein „Maibaum Neuried“ genügt es nicht, alle vier Jahre in Aktion zu treten. Das wurde am Mittwoch auf der Mitgliederversammlung deutlich. 30 von 69 Mitgliedern kamen zusammen und beschlossen: Es wird heuer ein Maifest geben.

Neuried – Einen neuen Baum braucht es erst in drei Jahren. Dessen Schilder beschäftigen den Verein aber schon jetzt. Vereine und Gewerbe hätten im vergangenen Jahr den Wunsch geäußert, die Schilder zu aktualisieren. „Jetzt gehen wir das an“, erklärt der Vorsitzende Felix Lechner. Die Fragen, die gestellt werden müssten, seien: Warum sind die Schilder, wie sie sind, und sind sie noch aktuell? Aktuell zieren zwölf Zunft- und zwei Vereinsschilder den Baum. In drei Jahren müssten sie neu lackiert werden. Jetzt kommen sie erst mal alle auf den Prüfstand.

„Wir werden definitiv keine Firmenlogos auf den Baum holen“, versichert Lechner. „Es sind Zunftschilder und sollen Zunftschilder bleiben.“ Am Ende sollen es auch nicht weniger Schilder werden, ob es mehr werden, sei fraglich. Neue Schilderhalter seien mit hohen Kosten verbunden. Die Mitglieder gründeten jetzt einen Schilderausschuss. Dieser soll bei Vereinen und Gewerbe die Vorstellungen abfragen.

Für das Maifest reaktivierte der Verein den Festausschuss vom vergangenen Jahr. Am Montag, 30. April, soll ab 19 Uhr mit der Trachtengruppe „Riadastoana“ und der Band „de Wadlbeisserin“ in der Aula der Grundschule gefeiert werden.

Für Dienstag, 1. Mai, ist ab 10 Uhr ein Frühschoppen geplant. „Das Maifest ist unsere ureigenste Aufgabe“, sagt Lechner. Doch es ist nicht die einzige Möglichkeit der Mitglieder, sich zu treffen. Monatlich findet ein Schafkopfabend statt. Außerdem sind ein weiterer Schafkopfkurs sowie ein Volkstanzkurs in Planung. „Es war ein sehr erfolgreiches Maibaumjahr für uns. So einen Zulauf von Helfern und Mitgliedern hatten wir nicht erwartet“, sagt Lechner erfreut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überall Glassplitter: Blinde Zerstörungswut an S-Bahnhof
Unbekannte Täter demolierten in der Nacht zum Samstag Schaukästen und Werbetafel an der Haltestelle Lochham im Landkreis München. 
Überall Glassplitter: Blinde Zerstörungswut an S-Bahnhof
Ganzes Viertel soll auf die Denkmalliste
Geht es nach dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und Bürgermeisterin Uta Wüst, wird in Gräfelfing erstmals ein gesamtes Ensemble von mehreren Wohnstraßen unter …
Ganzes Viertel soll auf die Denkmalliste
WLAN für die Einkaufsmeile
Blau-weiße Aufkleber auf dem Bürgersteig verheißen kostenfreies WLAN im öffentlichen Raum: In der Planegger Bahnhofstraße sind jetzt drei Bayern-WLAN-Hotspots in Betrieb …
WLAN für die Einkaufsmeile
Neuried hebt Gebühren an
Als letzte Gemeindebücherei im Würmtal möchte jetzt auch die Neurieder Bibliothek ihre Jahresgebühr anheben
Neuried hebt Gebühren an

Kommentare