Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Polizei: Lage ernst

Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Polizei: Lage ernst
+
Abgesagt, Betreten der Halle verboten: Jan Jungowski und seine Kollegen vom Verein Kunst & Kultur haben nun die bittere Aufgabe, den heiß ersehnten Auftritt von Gerhard Polt in Neuried rückabzuwickeln.

Polt-Auftritt abgesagt

Neue Mehrzweckhalle schon wieder gesperrt

Die Mehrzweckhalle Neuried steht unter keinem guten Stern. Jetzt ist sie schon wieder gesperrt – für wie lange, ist ungewiss: Die Decke ist ein Sicherheitsrisiko.

Neuried – „Braucht’s des!?“ heißt die Veranstaltung, mit der Gerhard Polt am Freitag, 10. März, in der Neurieder Mehrzweckhalle zu Gast sein sollte. Und „Braucht’s des!?“ werden sich jetzt so einige fragen. Denn die Veranstaltung wurde gestern abgesagt. Ein Gutachter hat befunden, dass die neue Halle in Neuried schon wieder aus Sicherheitsgründen gesperrt werden muss.

Das trifft nicht nur den Verein „Kunst & Kultur“, der die Veranstaltung mit Polt organisiert hat und die Fans des Kabarettisten, sondern vor allem die Grundschüler, die in der Halle turnen. Wann die Halle wieder freigegeben wird, ist nicht absehbar.

Bürgermeister Zipfel: „Bester Gutachter in der Region München“

Nachdem kürzlich erst Mängel an der Verkleidung der Türen aufgetreten waren, hatte die Gemeinde einen Gutachter bestellt, der sich die Decke näher anschauen sollte. „Um auf Nummer Sicher zu gehen“, wie Bauamtsleiterin Dagmar Hasler erklärt. Nicht zu Unrecht, wie sich jetzt zeigt. Während der Faschingsferien schritt der Gutachter zur Tat, „der beste Gutachter in der Region München für solche Decken“, wie Bürgermeister Harald Zipfel betont.

Und jetzt sei klar, dass sogenannte Revisionsklappen in der abgehängten Decke besser befestigt sein müssten, sagt Hasler. Die müssten nun abgebaut werden – auch, damit der Gutachter zwischen die Decken schauen könnte, „um das ganze Ausmaß zu erkennen“, wie sie erklärt. Jetzt geht es also erst einmal um die Revisionsklappen.

Gemeinde macht Baufirma verantwortlich

„Wir haben die verantwortliche Firma aufgefordert, diese Woche tätig zu werden“, sagt Zipfel. Andernfalls werde die Gemeinde eine andere Firma mit der Arbeit beauftragen. Die Gemeinde will die Halle sobald wie möglich, notfalls provisorisch ohne Decke, nutzbar machen. In den Sommerferien soll die Halle dann, falls nötig, eine neue Deckenverkleidung bekommen. „Die Kosten werden wir erstreiten“, sagt Zipfel.

Die Gemeinde sieht die Schuld bei der Firma, die für die Türen und Zwischendecke verantwortlich zeichnet. „Wir haben versucht, in mehreren Wochen den Errichter dazu zu bewegen, dass er sein Gewerk mängelfrei abliefert. Er zeigt keine richtige Einsicht“, konstatiert Zipfel. Die für Türen und Decke verantwortliche Firma war aufgrund des öffentlichen Vergaberechts zu ihrem Auftrag gekommen. „Danach war das die Firma, die den Zuschlag bekommen musste“, sagt Hasler.

Gerhard Polt tritt nicht auf - Das Geld für die Karten wird rückerstattet

Für den Verein „Kunst & Kultur“ ist die Sperrung der Halle eine bittere Nachricht. „Wir haben Jahre gearbeitet und gehofft, dass Gerhard Polt zu uns kommt. Ich glaube nicht, dass er noch einmal kommt“, sagt Vorstand Jan Jungowski. Der Verein habe seit Montag nach einem anderen Veranstaltungsort gesucht, keinen gefunden und musste absagen. Nun müsse er dem Künstler ein Ausfallhonorar bezahlen und sämtliche Karten rückerstatten. Sie können am Freitag, 10. März, ab 18 Uhr in der Pausenhalle der Grundschule Neuried zurückgegeben werden, wo der Verein dafür extra Kassen aufbaut.

Victoria Strachwitz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1000 Haushalte ohne Strom
Teile der Gemeinden Planegg und Gräfelfing waren am Mittwochabend zeitweise ohne Strom. Betroffen waren rund 1000 Haushalte entlang der Bahnlinie München-Mittenwald.
1000 Haushalte ohne Strom
Positive Bilanz der Dorffest-Veranstalter
Das Martinsrieder Dorffest 2017 war, nach drei Jahren Pause, aus Sicht der Veranstalter ein Erfolg, trotz der etwas widrigen Umstände.
Positive Bilanz der Dorffest-Veranstalter
Polizei hat viel Arbeit an warmen Abenden
Wenn die Temperaturen steigen, steigt auch die Zahl der Anrufe, die bei der Planegger Polizeiinspektion wegen zu viel Lärm eingehen. 
Polizei hat viel Arbeit an warmen Abenden
Neuer „Sonnenacker“ am Grenzsaum
Die Idee des Pflanzens und Erntens auf der eigenen Anbaufläche erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Nun gibt es auch am Grenzsaum von Planegg zu Krailling einen …
Neuer „Sonnenacker“ am Grenzsaum

Kommentare