+
Die Polizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler in Neuried festgenommen.

Wohnungsdurchsuchung

Polizei nimmt Drogenhändler (33) in Neuried fest

  • schließen

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler in Neuried festgenommen. Er hatte Betäubungsmittel und tausende Euro in der Wohnung. 

Nach Informationen der Kriminalpolizei sollte der 33-Jährige in seiner Wohnung einen Handel mit Betäubungsmitteln betreiben. Am Mittwochmorgen kurz nach 6 Uhr vollzogen Einsatzkräfte einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Neurieders. Dabei trafen sie den 33-Jährigen und eine 29-jährige Frau an. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in der Wohnung mehrere Hundert Gramm Betäubungsmittel sowie Bargeld in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Der 33-Jährige wurde noch vor Ort festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt, um am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt zu werden. Die 29-Jährige wurde nach Anzeigenerstattung und weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen führt nun das Kommissariat für Drogendelikte.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Engagement ist keine Altersfrage
Wann ist der richtige Zeitpunkt, sich als Demokrat für unsere Gesellschaft zu engagieren? Jederzeit, finden Jorinde Krejci und Lion Buro – die Älteste und der Jüngste …
Engagement ist keine Altersfrage
Acht Kandidaten auf dem Podium
So spannend wie in Planegg werden die Kommunalwahlen im ganzen übrigen Würmtal nicht. Noch nie gab es acht Bewerber für das Bürgermeisteramt. Der Münchner Merkur holt …
Acht Kandidaten auf dem Podium
Alle wollen in den Vorstand
Mit 111 Jahren ist ihm gelungen, wovon andere Vereine träumen. Der Kraillinger Gartenbau- und Landespflegeverein hatte so viele Interessenten für seinen Vorstand, dass …
Alle wollen in den Vorstand
Würmtal-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Unser brandneuer Würmtal-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Würmtal - hier geht es zur Anmeldung. 
Würmtal-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung

Kommentare