Schwerer Verkehrsunfall

Opel-Fahrer (86) übersieht rote Ampel

Neuried - Ein 86-jähriger Kraillinger hat am Donnerstag in Neuried eine rote Ampel missachtet und dadurch einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Nach Angaben der Polizei war der Mann gegen 16 Uhr mit seinem Opel die Forstenrieder Straße Richtung München gefahren. Auf Höhe der Einmündung zur Kreisstraße M 4 übersah er wohl, dass die Ampel für ihn Rot zeigte und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dort kollidierte er mit dem Suzuki eines Gautingers (30), der aus Richtung München kam und bei Grün nach links auf die M 4 abbiegen wollte.

Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Autos wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 6000 Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1000 Haushalte ohne Strom
Teile der Gemeinden Planegg und Gräfelfing waren am Mittwochabend zeitweise ohne Strom. Betroffen waren rund 1000 Haushalte entlang der Bahnlinie München-Mittenwald.
1000 Haushalte ohne Strom
Positive Bilanz der Dorffest-Veranstalter
Das Martinsrieder Dorffest 2017 war, nach drei Jahren Pause, aus Sicht der Veranstalter ein Erfolg, trotz der etwas widrigen Umstände.
Positive Bilanz der Dorffest-Veranstalter
Polizei hat viel Arbeit an warmen Abenden
Wenn die Temperaturen steigen, steigt auch die Zahl der Anrufe, die bei der Planegger Polizeiinspektion wegen zu viel Lärm eingehen. 
Polizei hat viel Arbeit an warmen Abenden
Neuer „Sonnenacker“ am Grenzsaum
Die Idee des Pflanzens und Erntens auf der eigenen Anbaufläche erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Nun gibt es auch am Grenzsaum von Planegg zu Krailling einen …
Neuer „Sonnenacker“ am Grenzsaum

Kommentare