+
Verschmierte Wände machen die Neurieder Unterführung zu einem unansehnlichen Ort. Das soll sich jetzt ändern.

Graffiti-Projekt

Verschönerung der Unterführung beginnt

  • schließen

Dieses Wochenende startet die Verschönerung der Neurieder Fußgängerunterführung. Samstag und Sonntag ist diese daher gesperrt. In zwei Wochen soll alles fertig sein.

Neuried – Der Zeitplan steht, erste Spenden sind bereits eingetroffen. Jetzt kann es losgehen mit der Verschönerung der Fußgängerunterführung in Neuried. Auf Anregung von Anni Micheli Sturm und Daniela Gruber vom Elternbeirat der Grundschule Neuried soll der derzeit dunkle, verschmierte Gang unter der Staatsstraße auf Vordermann gebracht werden – mithilfe von Graffiti-Kunst (wir berichteten). Am kommenden Wochenende startet das Projekt.

Am Wochenende wird gereinigt - anschließend gesprayt

Zunächst werden die Wände gereinigt und für das Auftragen der Farbe präpariert. Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, ist die Unterführung daher am Samstag, 10., und Sonntag, 11. Juni, gesperrt. Während der restlichen Zeit der Arbeiten ist sie begehbar. Der kreative Teil startet am kommenden Montag, wenn zu den Sprühdosen gegriffen wird. „Die Künstler sind schon vormittags am Werk“, sagt Micheli Sturm. „Ab 12 Uhr dürfen dann die Kinder kommen.“ Die Künstler, das sind Loomit und Lando, zwei international bekannte Graffiti-Sprayer, die sich dem Projekt angenommen haben. Unterstützt werden sie von den Neurieder Grundschülern. Mitmachen kann jeder, der eine eigene Idee samt Schwarz-weiß-Skizze mitbringt.

Micheli Sturm: „Die Unterführung soll Neuried symbolisieren“

Helle, freundliche Motive und lokaler Bezug wie Ortsplan und Neurieder Wappen sollen die Unterführung zu einem echten Hingucker machen. Daneben dürfen sich die Kinder – angeleitet von den Experten – mit ihren eigenen Ideen einbringen. „Die Unterführung soll Neuried symbolisieren“, meint Micheli Sturm. Um das zu verwirklichen, nehmen sich Loomit, Lando und die Grundschüler Zeit. In der zweiten Ferienwoche wird von Dienstag bis Freitag jeweils zwischen 10 und 15 Uhr gesprayt – sogar am Feiertag. Auch die Schüler, die im Urlaub sind, bekommen ihre Chance. Von Montag bis Mittwoch nach den Ferien können sie sich zwischen 12 und 16 Uhr mit den Sprühdosen künstlerisch betätigen. Dann gehen teils Lehrer mit ihren ganzen Klassen zum Sprayen.

Am Freitag, 23. Juni, folgt die offizielle Wiedereröffnung inklusive Begehung der neu gestalteten Unterführung. Beginn ist um 18 Uhr. Ab 18.30 Uhr findet ein kleiner Festakt in der Aula der Grundschule statt.

Es kann weiterhin gespendet werden

13 000 Euro verschlingt das Projekt. „Vielleicht kann sogar die komplette Summe über Spenden abgedeckt werden“, sagt Micheli Sturm. „Dann bliebe noch Geld, um andere dringende Arbeiten in und um die Unterführung im Nachgang zu regeln.“ Informationen zum Spendenkonto gibt es auf der Homepage der Gemeinde Neuried und bei Initiatorin Anni Micheli Sturm (Mail: info@minimusic.de).

mg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Würmesia droht Fasching ohne Prinzenpaar
Nicht mehr lange, dann beginnt die närrische Zeit. Das setzt die Faschingsgesellschaft Würmesia unter Druck: Sie hat noch kein Prinzenpaar – nicht einmal ein …
Würmesia droht Fasching ohne Prinzenpaar
Mehr Lebens- als Sterbehilfe
Mit einem großen Festakt im Bürgerhaus und illustren Gastrednern hat der Malteser Hilfsdienst am Freitagabend das 20-jährige Bestehen der Malteser Hospizdienste für …
Mehr Lebens- als Sterbehilfe
Planegg ermittelt Wohnraumbedarf
Die Gemeinde Planegg startet eine groß angelegte Umfrageaktion, um den Bedarf an Wohnraum zu eruieren.
Planegg ermittelt Wohnraumbedarf
148 Leihräder an 17 Stationen
Das Bundesumweltministerium unterstützt die Ausweitung des MVG-Leihradsystems auf den Landkreis München. Und macht den Gemeinden, die an dem Pilotprojekt teilnehmen, …
148 Leihräder an 17 Stationen

Kommentare