+
Gedränge an der Haltestelle: In die wenigen Busse der Linie 936 drängen mittags in Gauting zu viele Schüler. Es gab schon Verletzte. Jetzt soll sich die Situation entspannen . 

Linie 936

Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler

  • schließen

Die Zustände auf der Schulbus-Linie 936 zwischen Neuried und Gauting waren aus Sicht vieler Eltern untragbar. Jetzt soll sich die Situation entspannen.

Neuried – Zusätzliche Fahrten auf der Linie 936 sollen ab der kommenden Woche dazu beitragen, dass sich die Schulwegsituation für Neurieder Kinder, die Gautinger Schulen besuchen, wieder entspannt. Die Gemeinde Neuried informierte jetzt in einer Pressemitteilung darüber, dass ab Montag, 22. Januar, morgens und mittags jeweils eine zusätzliche Fahrt angeboten wird.

Insgesamt 139 Neurieder Kinder besuchen Schulen in Gauting. Besonders in den letzten Monaten waren Busse zwischen Neuried und dem Schulcampus Gauting gerade morgens oft überfüllt, weil die dritte von drei Fahrten für viele Schüler nicht mehr nutzbar war, nachdem die Realschule Gauting einen früheren Unterrichtsbeginn eingeführt hatte. Auch mittags ergab sich an der Haltestelle am Schulcampus oft ein ähnliches Bild. „In den überfüllten Bussen kam es dann auch noch zu Verletzungen durch Stürze und Gerempel“, heißt es in der Pressemitteilung. Eltern hätten daraufhin verstärkt Bürgermeister Harald Zipfel um Hilfe gebeten. Der habe nun in vielen Telefonaten mit den zuständigen Landratsämtern eine Entspannung erwirken können.

Nun wird morgens ein zusätzlicher Bus im Einsatz sein, der um 7.05 Uhr in Fürstenried West abfährt, um 7.08 Uhr in Neuried am Rathaus hält und dann mit nur einem weiteren Zwischenstopp am Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium zum Gautinger Schulzentrum fährt, wo er nach Fahrplan um 7.25 Uhr ankommen soll. Mittags wird es einen zusätzlichen Bus mit Abfahrt um 13.15 Uhr am Gautinger Schulzentrum geben, der ebenfalls mit nur einem Zwischenhalt in Planegg nach Neuried und dann weiter zur U-Bahn-Haltestelle Fürstenried West fährt.sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weichenstellung für Westumfahrung
Die Gemeinde Planegg schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Westumfahrung Martinsrieds. Am Donnerstag beschloss der Bauausschuss die Aufstellung eines …
Weichenstellung für Westumfahrung
Gratulation unter Vorbehalt
Darf der Bürgermeister zum Geburtstag oder zur Diamantenen Hochzeit gratulieren? Nein. Nicht mehr. Doch im Würmtal lässt sich keiner von der Tradition abbringen.
Gratulation unter Vorbehalt
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Die Gemeinde Neuried will verstärkt umweltfreudliche Energien einsetzen  - und damit ein neues Baugebiet versorgen.
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage
„Im Osten nichts Neues“ hieß es in den letzten Jahren stets, wenn nach dem Fortgang der Verhandlungen für die Sanierung des Neurieder Wegs an der Gräfelfinger Ortsgrenze …
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage

Kommentare