Gas und Bremse verwechselt

Unfall: In geschlossenes Garagentor gerauscht

Krailling - Weil sie Gas und Bremse verwechselte, ist eine Autofahrerin in Krailling in ein geschlossenes Tiefgaragentor gerauscht. Mit erheblichen Folgen.

Eine 83-jährige Kraillingerin hat am späten Montagnachmittag das Gas- und Bremspedal ihres Opels verwechselt – mit bösen Folgen. Die Rentnerin hatte in eine Tiefgarage in der Lohfeldstraße einfahren wollen. Durch ihr Missgeschick rammte sie mit ihrem Wagen frontal das Garagentor. Dieses wurde laut Polizei durch die Kollision ebenso wie der Opel total beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 18 000 Euro geschätzt. Die 83-Jährige und ihre Beifahrerin wurden vorsorglich ins Krankenhaus Starnberg gebracht, um beide im Hinblick auf etwaige Verletzungen zu untersuchen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinde hält an Hettlage-Plan fest
Die Stellungnahmen von Bürgern und Behörden zum Neurieder Hettlage-Areal sind abgearbeitet. Verändern wird sich die Planung trotz zahlreicher Einwendungen kaum.
Gemeinde hält an Hettlage-Plan fest
Parkplätze bald frei von Bauschutt
Der Bauschutt auf der Westseite des Planegger Bahnhofs kommt weg. Mit der Entsorgung wurde inzwischen eine Firma beauftragt.
Parkplätze bald frei von Bauschutt
Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler
Die Zustände auf der Schulbus-Linie 936 zwischen Neuried und Gauting waren aus Sicht vieler Eltern untragbar. Jetzt soll sich die Situation entspannen.
Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen
Ein Gebiss, ein Hörgerät, unzählige Handys, Schlüssel, Brillen und Fahrräder: Die Fundbüros im Würmtal haben im vergangenen Jahr wieder einiges angesammelt – und kaum …
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen

Kommentare