Gas und Bremse verwechselt

Unfall: In geschlossenes Garagentor gerauscht

Krailling - Weil sie Gas und Bremse verwechselte, ist eine Autofahrerin in Krailling in ein geschlossenes Tiefgaragentor gerauscht. Mit erheblichen Folgen.

Eine 83-jährige Kraillingerin hat am späten Montagnachmittag das Gas- und Bremspedal ihres Opels verwechselt – mit bösen Folgen. Die Rentnerin hatte in eine Tiefgarage in der Lohfeldstraße einfahren wollen. Durch ihr Missgeschick rammte sie mit ihrem Wagen frontal das Garagentor. Dieses wurde laut Polizei durch die Kollision ebenso wie der Opel total beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 18 000 Euro geschätzt. Die 83-Jährige und ihre Beifahrerin wurden vorsorglich ins Krankenhaus Starnberg gebracht, um beide im Hinblick auf etwaige Verletzungen zu untersuchen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wasser muss für jeden erreichbar sein“
Explodieren die Kosten für Trinkwasser? Im Würmtal keineswegs. Die Preise sind vergleichsweise niedrig - und das seit Jahren.
„Wasser muss für jeden erreichbar sein“
Bürgermeister-Cabrio beschmiert
Zwei schöne alte Autos wurden verschandelt. Und die Polizei sucht weiter nach Zeugen. 
Bürgermeister-Cabrio beschmiert
Wein von Frauen für Frauen
Ein Online-Versand für Wein klingt nach einer langweiligen Uralt-Idee – außer, man macht fast alles anders. Marie-Theres Sicklinger und Julia Cesak sind sich sicher, …
Wein von Frauen für Frauen
Vorplanung ohne Durchstich abgesegnet
Der Durchstich zwischen Fraunhofer- und Röntgenstraße ist gestrichen, statt Kreisverkehren sollen Einmündungen kommen: Über fünf Jahre nach dem Beschluss zum Bau einer …
Vorplanung ohne Durchstich abgesegnet

Kommentare