Lehrer und Pfarrer: die Schulleiter (v.li.) Hendrik Rehn (KHG) und Monika Weikert (Volksschule Lochham), Elke Eilert (Michaelskirche), Anton Schönauer (St.Stefan).

Pater Anselm Grün vermittelt Werte als Orientierung und Lebenshilfe

Gräfelfing - Der Kraft seiner Worte und der Macht seiner Erscheinung vermochte sich kaum jemand zu entziehen: Pater Anselm Grün sprach beim CSU-Neujahrsempfang im Gräfelfinger Bürgerhaus.

Vor 450 Gästen im vollen Bürgerhaus sprach am Donnerstagabend ein berühmter Sohn Gräfelfings, Pater Anselm Grün - Denker, Geistlicher, Autor, Motivator und Manager in einer Person. Den Rahmen lieferte der 25. Neujahrsempfang der CSU.

Er spricht wie ein Buch: Pater Anselm redet in Selbstzitaten von tiefer Wahrheit, hat nach 30 Sekunden mehr gesagt als andere nach drei Stunden, mit sanfter, zugleich frischer Stimme und in Sätzen von poetischer Dichte. „Ein schlechtes Gewissen ist keine Kraftquelle, um Werte zu leben“, und „Wertschöpfung muss durch Wertschätzung erfolgen, nicht umgekehrt.“ Die Rede ist keine Predigt, sondern Lebenshilfe und Orientierung, errichtet auf den thematischen Stützpfeilern der Werte Platons (Gerechtigkeit, Tapferkeit, Mäßigung, Klugheit) sowie des Christentums (Glaube, Hoffnung, Liebe).

„Wir stehen ja heute im Zeitalter des Populismus: Wer keine Werte in sich hat, braucht äußere Zustimmung“, sagt Pater Anselm. Nachhaltigkeit sei eine Form des Maßhaltens. „Wenn Puma zeigt, dass man nachhaltig wirtschaften kann, wird Adidas dem folgen müssen.“ Rituale seien sinnvoll: „Sie schließen eine Tür und öffnen eine Tür. Ohne sie stehen wir im Durchzug, und das tut unserer Seele nicht gut.“ Klugheit sei, das Angemessene zu tun, das dem Augenblick gerecht werde. „Weisheit hat immer auch mit Arbeit an sich selbst zu tun.“

Unter den vielen Aspekten des Glaubens hob Pater Anselm das Vertrauen hervor, an dem es weitgehend mangele. „Früher arbeitete man nach Treu und Glauben. Heute kann man kein Haus mehr bauen ohne Rechtsabteilung.“ Die Liebe, das positive Grundwohlwollen den Mitmenschen gegenüber, sei die Kraftquelle schlechthin. Pater Anselm: „Ich wünsche Ihnen, dass Sie Lust haben, die Werte in sich zu entdecken.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebende Premiere in Maria Eich
Zum ersten Mal hat es jetzt bei der Wallfahrtskapelle Maria Eich eine Diakon-Weihe gegeben. Diese finden ansonsten im Münchner Liebfrauendom statt. Die Besucher erlebten …
Erhebende Premiere in Maria Eich
Tanklager Krailling: Anonymes Schreiben sorgt für Irritation
2,8 Kilometer Schienen werden erneuert, 2000 Holzschwellen ersetzt: Die Arbeiten am Bahngleis, das das Kraillinger Tanklager mit Freiham verbindet, sind in vollem Gange. …
Tanklager Krailling: Anonymes Schreiben sorgt für Irritation
Kleinere Überflutungen, vollgelaufene Keller
Der Dauer- und stellenweise Starkregen seit Sonntagabend hat zwar zu kleineren Überflutungen und vollgelaufenen Kellern geführt, viel passiert ist zum Glück aber nicht.
Kleinere Überflutungen, vollgelaufene Keller
Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Hundebesitzer haben eine Petition gestartet. Sie fordern einen Zaun zwischen dem Gräfelfinger Paul-Diehl-Park und der Autobahn. Die zuständigen Stellen finden das …
Hundehalter fordern Zaun an der A 96

Kommentare