Pfarrer Buchstädt bei seinem Abschied mit Lob überschüttet

- Viele Gäste im Gemeindehaus - Nachfolger steht bereits fest

VON THOMAS STEINHARDT Planegg - Pfarrer Diethard Buchstädt hatte sich gewünscht, dass möglichst viele Menschen zu seinem Abschied kommen. Und dieser Wunsch ging in Erfüllung. Das Gemeindehaus der Waldkirche platzte am Sonntag nach dem Gottesdienst fast aus den Nähten. Vertreter der Kommunen und der Vereine und natürlich Gemeindemitglieder waren gekommen, um dem scheidenden Pfarrer bei Sekt, kleinen Häppchen und einem Mittagessen "Auf Wiedersehen" zu sagen.

In den Grußworten wurde Buchstädt mit Lob, das mehr war als nur bloße Rhetorik, überschüttet. Alle betonten das große Engagement des Pfarrers, seine Vielseitigkeit und seine Anstrengungen für die Jugend. Alle Redner lobten auch Buchstädts Art zu predigen. "Wenn es hieß, der Buchstädt hält die Messe, haben sich immer alle gefreut", sagte etwa Kraillings Bürgermeister Dieter Hager. Buchstädts katholischer Kollege Bernhard Waldherr gab dem Empfang zudem einen literarischen Hauch. Er hatte einige launige Verse zum Thema Ökumene verfasst, in denen er die Kirchen mit Schiffen verglich ("Früher waren wir Konkurrenten und einer versuchte, das Schiff des anderen zu versenken"). Buchstädt war sichtlich gerührt, als er schließlich selbst zum Mikrophon griff. Er nehme einen hohen Maßstab aus dem Würmtal mit nach Bamberg, gab er das Lob zurück.

Wie Pfarrer Walter Hofmann am Rande mitteilte, steht der Nachfolger von Buchstädt bereits fest: Thomas Lotz, jetzt Vikar in der Johannesgemeinde in Olching, wird am 1. März seinen Dienst im Würmtal antreten. Wer ihn schon vorher kennen lernen will, hat am Mittwoch, 29. Januar, beste Gelegenheit dazu: Lotz tritt in der Gräfelfinger Friedenskirche bei einem Abend zu Ehren des Dichters und Musikers Jochen Klepper auf (s. Kultur).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Leute werden unvorsichtiger“
Die Bereitschaft, Maske zu tragen und Abstände einzuhalten, lässt nach. Das stellt nicht nur die Planegger Gemeindeverwaltung vor Probleme. Sie hat jetzt auf ihrer …
„Die Leute werden unvorsichtiger“
„Traumcafé“: Zuspruch von der Ministerin
Als Modellprojekt für Inklusion ging das „Traumcafé-Team“ vor einem Monat an den Start. Nun bekam es hohen Besuch.
„Traumcafé“: Zuspruch von der Ministerin
Sanierung von Turnhallendach wird immer teurer
Die Sanierung des maroden und undichten Flachdachs der Kraillinger Schulturnhalle kommt die Gemeinde teurer als erwartet. Inzwischen sollen hierfür 250 000 Euro …
Sanierung von Turnhallendach wird immer teurer
Mehr als 100 000 Euro an Betrüger überwiesen
Eine Würmtalerin ist auf einen Internet-Betrüger hereingefallen und hat dabei eine gewaltige Summe Geld verloren.
Mehr als 100 000 Euro an Betrüger überwiesen

Kommentare