Unfall in Planegg

Mini im Schaufenster: 20 000 Euro Schaden

  • Martin Schullerus
    VonMartin Schullerus
    schließen

Mit ihrem Mini fuhr eine Frau in das Schaufenster eines Planegger Geschäfts. Ob sie das Gaspedal mit der Bremse verwechselt hat, oder ein technischer Defekt verantwortlich war, ist noch unklar.

Bei einem spektakulären Unfall in Planegg ist am Donnerstagvormittag mit viel Glück nur Sachschaden entstanden. Dabei rammte ein Auto das Schaufenster eines Geschäfts in der Poststraße. Nach Angaben der Polizei passierte es am Vormittag gegen 11.30 Uhr: Eine 62-jährige Frau aus Krailling fuhr mit ihrem Mini in das Schaufenster eines Geschäfts. Dabei wurden weder Passanten noch Kunden in dem Geschäft verletzt.

Auch die Autofahrerin selbst kam mit dem Schrecken davon. Der Gesamtschaden von 20 000 Euro war allerdings beträchtlich. Zur Unfallursache hielt die Polizei sich zunächst bedeckt. Ob, wie so oft in solchen Fällen, das Gaspedal mit der Bremse verwechselt wurde, oder ob ein technischer Defekt für den Unfall verantwortlich war, sei noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, teilte die Inspektion Planegg gestern Nachmittag mit.  

Auch interessant

Kommentare