+
Positive Bilanz: Die Kraillinger Stadtradler (v.li.) Erika Harder, Bürgermeisterin Christine Borst, Koordinatorin Susanne Brittinger, Wolfgang Lindner, Andreas Beck (3. Platz Einzelradler) und Helmut Stein (1. Platz Einzelradler).

Stadtradeln 2016

Planegg unter den Top Fünf in Deutschland

Das „Stadtradeln“ ist vorbei, die Bilanz kann sich sehen lassen. Die Planegger zeigten extremen Einsatz – und sind die Fünftbesten in Deutschland.

Würmtal – Seinen Erfolg hat das „Stadtradeln“ im Würmtal auch heuer wieder steigern können. Mehr Teams, mehr Teilnehmer und mehr gefahrene Kilometer weist die Statistik für das Würmtal aus. Mit der Aktion soll das Fahrradfahren im Alltag tiefer verankert werden. Nach drei Wochen wird jetzt Bilanz gezogen, welche Teams und welche Kommunen besonders viel geradelt sind.

Gerade diejenigen, die ohnehin nicht Autofahren können, also die Schüler, haben in den vergangenen drei Wochen besonders viele Kilometer auf ihren Rädern zurückgelegt. Genauso fleißig wie sie radelten, haben sie ihre Leistung auch auf der Internetseite der Aktion eingetragen. Jetzt zeigt die Bilanz: Die Schüler des Planegger Feodor-Lynen-Gymnasiums (FLG) strampelten 32 222,7 Kilometer weit. Das ist mehr als Neuried (26 485) oder Gräfelfing (24 749) insgesamt schafften und fast so viel wie Kraillings Teilnehmer der Aktion zusammen radelten (34 592 Kilometer).

Getoppt wurden die FLG-Radler noch von denen des Gautinger Otto-von-Taube-Gymnasiums. Die legten ganze 63 549 Kilometer zurück. Trotzdem konnten die Gautinger Teilnehmer des „Stadtradelns“ mit insgesamt 110 507 Kilometern die Planegger nicht übertrumpfen. 140 178 Kilometer sind nicht nur im Würmtal Spitze. „Wir sind hoch zufrieden“, sagt Planeggs Mobilitätsreferent und SPD-Gemeinderat Roman Brugger daher. In der Kategorie „gefahrene Kilometer pro Einwohner“ schaffte es Planegg mit 12,837 Kilometern nicht nur bayernweit, sondern auch bundesweit auf den fünften Platz. Und nicht nur das macht Brugger stolz. Die Steigerung der gefahrenen Kilometer gegenüber 2015 ist enorm. „Das ist um 30 000 Kilometer mehr als das gute Ergebnis des vergangenen Jahres“, sagt er. Dass Planegg, Gräfelfing und Neuried sich heuer beim „Stadtradeln“ des Landkreises München ausgeklinkt haben, um sich zeitlich dem Landkreis Starnberg anzupassen, werde in München nun umso mehr bedauert, meint er. „Jetzt hat der Landkreis geweint, weil er nicht so weit vorne war“, sagt Brugger. Aber die in zwei Landkreisen liegenden Gemeinden im Würmtal wollten nunmal zeitgleich starten.

Das macht Vergleiche möglich. Auffallend ist, dass Planegg und Gauting mit großem Abstand vor den übrigen drei Gemeinden liegen. In Krailling herrscht dennoch Zufriedenheit. Dort sei die Aktion genauso gut angenommen worden wie in den vergangenen Jahren. Für Neuried sagt Gemeindesprecherin Inke Franzen: „Wir haben mehr Kilometer erradelt“ – bei weniger Teams. Auch dort herrscht also Zufriedenheit. Und „wir sind fast doppelt so gut“, sagt die Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Gräfelfing, Sabrina Schröpfer. Mehr als doppelt so viele Teilnehmer in doppelt so vielen Teams wie im Vorjahr seien in Gräfelfing fast doppelt so viele Kilometer geradelt.

Victoria Strachwitz

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Teddybär mit Dirndl</center>

Teddybär mit Dirndl

Teddybär mit Dirndl
<center>Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)</center>

Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)

Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)
<center>Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband</center>

Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband

Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband

Meistgelesene Artikel

Würmtal-Becher schont die Umwelt
Die Würmtal-Gemeinden starten ein gemeinsames Umwelt-Projekt: Ab Donnerstag gibt es Kaffee zum Mitnehmen in einem Mehrweg-Gefäß - dem „Würmtal-Becher“.
Würmtal-Becher schont die Umwelt
Luftverschmutzung unter dem Grenzwert
Die Verkehrslage in Gräfelfing ist für viele unbefriedigend, für manchen untragbar. Vor der Bürgerwerkstatt zu diesem Thema hat die Gemeinde Zahlen zur Luftverschmutzung …
Luftverschmutzung unter dem Grenzwert
Gemeinden buhlen um Mitarbeiter
Bayernweit fehlen Erzieher, auch Feuerwehrler sind rar. Damit trotzdem genug von ihnen ins Würmtal kommen, werben die Gemeinden mit  Massagen, Arbeitsmarktzulage und …
Gemeinden buhlen um Mitarbeiter
Kraillinger wirbt für eine ungeliebte Wahl
Die Sozialwahl ist vielen im Würmtal gleichgültig. Nicht so Helmut Aichberger. Wenn der Kraillinger wiedergewählt wird, bestimmt er mit über ein Budget von 21 Milliarden …
Kraillinger wirbt für eine ungeliebte Wahl

Kommentare