+
Straßenverkauf mit Eislabor: In der ehemaligen Bäckerei Meier zieht das „Gelato Mio“ ein.

Eröffnungen im Sommer

Zwei neue Eisdielen für Planegg

  • schließen

Nach der Schließung von Puro Gelato bekommt die Planegger Bahnhofstraße noch in diesem Sommer zwei neue Eisdielen. Eine der beiden hat sogar 80 Plätze.

Planegg – Zwei neue Eisdielen öffnen demnächst in Planegg ihre Türen. Schon länger war bekannt, dass der ehemalige Biomarkt in der Mathildenstraße und die ehemalige Filiale der Bäckerei Meier in der Bahnhofstraße zu Eissalons werden. Nun gab die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Einzelheiten über die jeweiligen Betreiber und ihre Konzepte bekannt. In beiden Läden soll noch in diesem Sommer selbst gemachtes Eis angeboten werden.

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Biomarktes, an denen lange Zeit auch ein Betreiber von Spielsalons interessiert war, entsteht ein größeres Eiscafé mit über 80 Sitzplätzen im Inneren und weiteren Sitzgelegenheiten im Freien. Betreiber ist laut Gemeinde eine italienische Eismacher-Familie, die schon in anderen deutschen Städten ähnliche Läden betreibt.

Vom Biomarkt zum Eiscafé: In der Mathildenstraße eröffnet im Juli das „Tiziano“.

Die Familie baue den Laden in der Mathildenstraße in den nächsten Wochen aufwendig um. „Modernes, zeitgemäßes Interieur wird ganzjährig Gäste in das Café locken, und es ist zu hoffen, dass sich hier ein neuer Treffpunkt für Jung und Alt etabliert“, teilt die Wirtschaftsförderung mit. Eröffnung des „Tiziano“ soll einem Plakat am Eingang zufolge im Juli sein.

Auch in der ehemaligen Bäckerei-Filiale hat der Umbau begonnen. Unter dem Namen „Gelato Mio“ will Petro Bianco, Betreiber des Restaurants „La Terrazza“ eine Eisdiele mit Straßenverkauf betreiben. Ein bereits engagierter Gelatiere aus Rimini soll hier laut Gemeinde in einem „hochmodernen Eislabor“ stets frische Ware produzieren. Ein Eröffnungstermin ist noch nicht bekannt.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Keine Gefahrenzone an der Würm“
Es bleibt dabei: Die Gemeinde Gräfelfing verzichtet darauf, einen Sicherheitsdienst für die Liegewiese am Anger zu engagieren. Eine 13:10-Mehrheit des Gemeinderates sah …
„Keine Gefahrenzone an der Würm“
Müller-BBM wächst weiter
Sieben Jahre nach der letzten Erweiterung plant Müller-BBM ein weiteres Bürogebäude am Stammsitz Planegg. Für weitere Bauabschnitte gibt es schon Überlegungen.
Müller-BBM wächst weiter
Deutscher Pass beliebter denn je
Die Deutsche Staatsbürgerschaft erfreut sich in der Region wachsender Beliebtheit. Auch bei Briten. Im Würmtal halten sie sich aber noch zurück.
Deutscher Pass beliebter denn je
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium
Das Gräfelfinger Kurt-Huber-Gymnasium (KHG) trägt neuerdings den Titel einer „Fair-Trade-School“. Die praktische Umsetzung im Alltag ist nicht ganz einfach.
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium

Kommentare