+
Im Juni wurde die Skulptur für den Brunnen angeliefert. Nun fehlt noch der Name für den Platz inmitten Martinsrieds.

Namenssuche für Martinsrieder Ortsmitte

100 Vorschläge eingereicht

  • schließen

Heinrich Hofmann, Bürgermeister der Gemeinde Planegg, zeigt sich erfreut über die bisherige Beteiligung beim Namensgebungsprozess für die Martinsrieder Ortsmitte. In den vergangenen Wochen gingen rund 100 Vorschläge online, per E-Mail, per Fax oder per Post ein.

Planegg Noch nicht mitgezählt sind die Vorschläge, die in die fünf eigens für die Namensgebung aufgestellten Briefkästen im Gemeindegebiet eingeworfen wurden. Gesucht wird ein Name für den neu entstandenen Platz in der Ortsmitte von Martinsried nördlich der Röntgenstraße.

Die Aktion läuft seit Anfang August und findet am Samstag, 15. September, beim „Tanz auf dem Kirchplatz“ in Martinsried ihren Ausklang. Auch dort soll ein Briefkasten installiert werden. „Wer weiß, vielleicht hat jemand auf dem Fest eine zündende Idee“, sagt Hofmann. „Wir sind gespannt darauf, welches Bild sich nach dem 15. September ergibt, wenn sich die Jury mit den Vorschlägen befasst.“

Hofmann selbst, je ein Vertreter der verschiedenen Gemeinderatsfraktionen sowie die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Martina Sohn, wählen fünf Vorschläge aus. Die werden dann per Postkarte an alle Planegger ab 16 Jahren verschickt, die wiederum ihren Favoriten ankreuzen und ans Rathaus zurückschicken können. Ende Oktober entscheidet schließlich der Gemeinderat. Wer einen Vorschlag hat, findet Informationen zur Teilnahme auf www.planegg.de.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mädchen (13) auf Zebrastreifen angefahren
Eine 60-Jährige hat am Donnerstag in Krailling eine Schülerin angefahren. Es ist nicht der erste Unfall auf einem Zebrastreifen an der Pentenrieder Straße.
Mädchen (13) auf Zebrastreifen angefahren
Gebühren für Gastronomie und Baustellen
Straßen sind für den Verkehr da. Das ist im Bayerischen Straßen- und Wegegesetz geregelt. Alles andere gilt als Sondernutzung.
Gebühren für Gastronomie und Baustellen
Unterirdische Problemlage
Die Gemeinde Gräfelfing will eine Straße sanieren, der Würmtal-Zweckverband dort im Vorfeld die Wasserleitung erneuern. Doch eine Gashochdruckleitung sorgt für Probleme.
Unterirdische Problemlage
Patt im Ausschuss verzögert Kindergartenbau
Der neue Kindergarten am Maxhofweg in Neuried wird mit Verzögerung gebaut. Genauso die dort geplanten Wohnungen. Am Dienstag endete eine Abstimmung des Bau- und …
Patt im Ausschuss verzögert Kindergartenbau

Kommentare