Bauausschuss

Grünes Licht für barrierefreie Mietwohnungen

  • schließen

Planegg - Das geplante Bauvorhaben für 18 barrierefreie Mietwohnungen in der Josef-Beyerl-Straße in Planegg ist auf den Weg gebracht.

Der Bauausschuss des Gemeinderates hat den vorgelegten Plänen jetzt das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Segnet auch die Baubehörde im Landratsamt die Pläne ab, kann die Baugesellschaft München-Land auf dem Gemeindergrundstück hinter dem Rathaus die vier geplanten Gebäudetrakte mit Zwei-Zimmer-Wohnungen im Erdgeschoss und Obergeschoss errichten.

Die Wohnungen sind überwiegend für Senioren vorgesehen und vergleichsweise einfach ausgestattet, um den Mietpreis unter zehn Euro halten zu können. Jede Wohnung verfügt über einen Wohn- und einen Schlafraum mit Größen zwischen 13 und 17 Quadratmetern. Hinzu kommen jeweils ein Duschbad mit Platz für eine Waschmaschine, ein kleiner Flurbereich und eine kleine Küche. Die Wohnungen in den Obergeschossen sind über einen Laubengang verbunden, der über zwei Treppenhäuser und einem Aufzug zu erreichen ist. Unter den Häusern entsteht eine Tiefgarage mit zehn Stellplätzen, die über die bestehende Rampe der Tiefgarage des Rathauses erschlossen wird. Acht weitere Parkplätze soll es oberirdisch in der Josef-Beyerl-Straße geben. Für das Vorhaben müssen mehrere Bäume gefällt werden, darunter eine große Linde. Für die Wohnungsvergabe ist die Gemeinde zuständig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Doppelsieg beglückt zwei Familien
Das gab es noch nie: Obwohl auch beim 13. Entenrenner des Vereins Miteinander auf der Würm nur eine Ente als erste im Ziel einlief, freuten sich zwei Gewinner.
Erster Doppelsieg beglückt zwei Familien
Kein stehender Stein erlaubt
Die neue Gräfelfinger Friedhofssatzung, die den ursprünglichen Plänen von Architekt Richard Riemerschmid mehr Geltung verschaffen soll, hat Bestand. Das …
Kein stehender Stein erlaubt
Alles wartet auf den Gutachter
Im Verfahren um die Deckenschäden in der Neurieder Mehrzweckhalle geht es voran – ganz langsam. Eine Sperrung bis zu den Ferien scheint sicher.
Alles wartet auf den Gutachter
Grabstein des Anstoßes
Die im März 2016 neu gefasste Friedhofssatzung der Gemeinde Gräfelfing hat zu einem Rechtsstreit zwischen einem Bürger und der Kommune geführt. Die Familie hatte …
Grabstein des Anstoßes

Kommentare