Kostenlose Bücher verteilte Postbote Christian Stehr am Mittwoch in Planegg. Auf dem Marktplatz durfte sich Anwohnerin Martina Geiger ein Exemplar aussuchen.
+
Kostenlose Bücher verteilte Postbote Christian Stehr am Mittwoch in Planegg. Auf dem Marktplatz durfte sich Anwohnerin  Sonja Radojicic ein Exemplar aussuchen.

Post verschenkt Bücher in Planegg

Briefträger bringt seitenweise Freude

  • Victoria Strachwitz
    vonVictoria Strachwitz
    schließen

Krimis und Kinderbücher, Bestseller-Romane und Sachbücher: Als der Briefträger Christian Stehr am Mittwoch in Planegg die Post verteilte, hatte er eine ganze Kiste Bücher zu verschenken. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Mit Rechnungen und Werbezetteln, die Stehr sonst oft verteilt, zaubert er selten ein Lächeln in das Gesicht der Empfänger. Umso mehr Spaß hatte er gestern. „Das war sehr unterhaltsam“, sagt er. Er klingelte an den Haustüren und brachte den Menschen in seinem Zustellbezirk unerwartet seitenweise Freude ins Haus. Jeder der ihm öffnete, durfte sich ein Buch aussuchen.

Planegg - Mit der Aktion will die Deutsche Post die Leselust fördern und Lesemuffel zum Lesen anregen. Eigentlich hätten ausgewählte Postboten die insgesamt über 1000 Bücher an ausgewählten Orten in Deutschland bereits zum Welttag des Buches am 23. April verschenken sollen. Doch dann kam die Pandemie und sämtliche Aktionen zum Welttag des Buches mussten verschoben werden

Unter den 30 Büchern, die Christian Stehr gestern endlich in Planegg verteilen durfte, waren Bestseller unter anderem von Lucinda Riley und John Grisham. Am besten seien jedoch die Kinderbücher angekommen, sagt der Postbote. Da habe sich dann immer gleich die ganze Familie gefreut. Auf Lesemuffel traf er in seinem Zustellbezirk eher weniger. „Ich bin alles losgeworden“, sagt er. Christian Stehr beteiligte sich selbst zum ersten Mal an der Aktion.  (vs)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal

Kommentare