Täter schlagen  über Weihnachten zu

Kasse des Eiswunders ausgeräumt

Die Betreiber der Kunsteisbahn auf dem Gelände am Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg haben eine wenig freudige Weihnachtsüberraschung erlebt: einen Einbruch in ihren Kiosk.

Laut Polizeibericht drangen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in den Kiosk, der zum „Eiswunder“ gehört, ein. Dafür brachen er oder sie ein Kiosk-Fenster auf. Sie durchsuchten die kleine Räumlichkeit und entwendeten einen Bargeldbetrag in dreistelliger Höhe. Die Tat ereignete sich über die Weihnachtsfeiertage; eine genau zeitliche Einschränkung ist nicht möglich. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich nimmt die Polizei unter Telefon 899 25-0 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Keine Gefahrenzone an der Würm“
Es bleibt dabei: Die Gemeinde Gräfelfing verzichtet darauf, einen Sicherheitsdienst für die Liegewiese am Anger zu engagieren. Eine 13:10-Mehrheit des Gemeinderates sah …
„Keine Gefahrenzone an der Würm“
Müller-BBM wächst weiter
Sieben Jahre nach der letzten Erweiterung plant Müller-BBM ein weiteres Bürogebäude am Stammsitz Planegg. Für weitere Bauabschnitte gibt es schon Überlegungen.
Müller-BBM wächst weiter
Deutscher Pass beliebter denn je
Die Deutsche Staatsbürgerschaft erfreut sich in der Region wachsender Beliebtheit. Auch bei Briten. Im Würmtal halten sie sich aber noch zurück.
Deutscher Pass beliebter denn je
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium
Das Gräfelfinger Kurt-Huber-Gymnasium (KHG) trägt neuerdings den Titel einer „Fair-Trade-School“. Die praktische Umsetzung im Alltag ist nicht ganz einfach.
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium

Kommentare