+
Bürgermeister Heinrich Hofmann wagte sich zur Eröffnung ebenfalls aufs Eis.

Eiswunder Planegg eröffnet

Schlittschuh laufen mit Bürgermeister

  • schließen

Eislauf, Eishockey, Eisstockschießen, Schulsport – das Planegger Eiswunder bietet ab sofort wieder viele Möglichkeiten.

Am Freitagnachmittag eröffnete Planeggs Bürgermeister Heinrich Hofmann die Eisfläche am Feodor-Lynen-Gymnasium. Einer Gruppe Kinder des Planegger Gemeindehorts erzählte der Bürgermeister alles Wissenswerte über die Eisfläche. Und testete dann mit sichtlichem Vergnügen zusammen mit den Kindern das Eis. 8000 Gäste besuchten in der vergangenen Saison das Eiswunder. Heuer geht die Saison bis Ende Februar. Am kommenden Dienstag, 6. Dezember, schaut nachmittags der Nikolaus auf dem Eis vorbei.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1000 Haushalte ohne Strom
Teile der Gemeinden Planegg und Gräfelfing waren am Mittwochabend zeitweise ohne Strom. Betroffen waren rund 1000 Haushalte entlang der Bahnlinie München-Mittenwald.
1000 Haushalte ohne Strom
Positive Bilanz der Dorffest-Veranstalter
Das Martinsrieder Dorffest 2017 war, nach drei Jahren Pause, aus Sicht der Veranstalter ein Erfolg, trotz der etwas widrigen Umstände.
Positive Bilanz der Dorffest-Veranstalter
Polizei hat viel Arbeit an warmen Abenden
Wenn die Temperaturen steigen, steigt auch die Zahl der Anrufe, die bei der Planegger Polizeiinspektion wegen zu viel Lärm eingehen. 
Polizei hat viel Arbeit an warmen Abenden
Neuer „Sonnenacker“ am Grenzsaum
Die Idee des Pflanzens und Erntens auf der eigenen Anbaufläche erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Nun gibt es auch am Grenzsaum von Planegg zu Krailling einen …
Neuer „Sonnenacker“ am Grenzsaum

Kommentare