+
FDP-Bewerber: Fritz Haugg, Thomas Ranft, Listenkandidat für den Landtag, und André Göllrich (v.r.) 

Wahl 2018

Erneuter Anlauf: Fritz Haugg will in den Landtag

Der Planegger Gemeinderat und FDP-Ortsvorsitzende Fritz Haugg unternimmt einen erneuten Anlauf für den bayerischen Landtag.

Planegg–  Bei der Nominierungsversammlung der FDP-Kreisverbände Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen wählten ihn die Mitglieder im Postkeller der Brauerei Mittenwald zum Direktkandidaten im Stimmkreis 111. Für den Bezirkstag nominierten die Liberalen André Göllrich, und das ebenfalls mit großer Mehrheit. Für die beiden Kreisvorsitzenden gab es jeweils lediglich eine Gegenstimme.

Haugg war bereits bei der Landtagswahl 2013 angetreten, damals als Direktkandidat im Stimmkreis Miesbach; er erhielt 3,0 Prozent der Stimmen. Zuletzt hatte der Planegger bei der Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach kandidiert und als Direktkandidat 8,24 Prozent der Stimmen eingefahren.

Als Schwerpunkt für den anstehenden Landtagswahlkampf nannte Haugg das Thema mehr Transparenz und Bürgernähe. Zudem will er für ein Informationsfreiheitsgesetz sowie die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung eintreten, damit künftig Gemeindestraßen steuerfinanziert und nicht von den Anliegern bezahlt werden müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viel Arbeit für die Feuerwehren
Für Wespen sind die Wetterbedingungen heuer optimal. Denn bei Hitze und Trockenheit vermehren sich die Insekten besonders gut. Das bemerken auch die Feuerwehren im …
Viel Arbeit für die Feuerwehren
Entscheidung für ein Leben als Augustiner
Aus Felix Katzenberger ist Bruder Philipp geworden, aus Michael Clemens Bruder Michael. Ein Jahr haben sie als Novizen im Augustinerkonvent Maria Eich gelebt. Am …
Entscheidung für ein Leben als Augustiner
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Polizei und Gemeinden ziehen Bilanz über nächtliche Ruhestörungen im Würmtal
Sommer für Sommer prallen am Anger in Gräfelfing das Ruhebedürfnis der Anwohner und der Spaß derjenigen aufeinander, die baden, grillen und feiern. Eine erste Bilanz.
Polizei und Gemeinden ziehen Bilanz über nächtliche Ruhestörungen im Würmtal

Kommentare