+
Nach optimistischen Schätzungen kann in fünf Jahren die U-Bahn von Großhadern aus nach Martinsried fahren.

U-Bahn-Verlängerung nach Martinsried

Projektmanagementgesellschaft gegründet

  • schließen

Die Projektmanagementgesellschaft (PMG) für die Verlängerung der U-Bahn nach Martinsried ist gegründet. Vertreter des Freistaats, des Landkreises und der Gemeinde Planegg trafen sich Ende November beim Notar.

Planegg - Die PMG übernimmt für die Gemeinde, die Bauherr ist, die komplette Verwirklichung des Projekts, von der Entwurfsplanung bis zur Schlussabrechnung. Als Geschäftsführer wurde ein Jurist aus der Finanzverwaltung des Freistaats bestellt. Das Land Bayern hatte sich die Besetzung des Postens durch eigenes Personal ausbedungen. Der Geschäftsführer muss sich nun Räumlichkeiten suchen. „Ideal wäre ein Büro in Baustellennähe“, sagt Stefan Schaudig, Geschäftsführer der Gemeinde Planegg. 

In der kommenden Woche treffen sich Vertreter aller Projektbeteiligten in der Obersten Baubehörde, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Die Gemeinde wird dabei von Bürgermeister Heinrich Hofmann, Geschäftsführer Schaudig und Kämmerer Peter Vogel vertreten. Nächster Schritt dürfte die europaweite Ausschreibung des Projektsteuerer-Postens sein. Planeggs Gemeinderat hatte Ende Oktober in einer Grundsatzentscheidung Vertragswerk und U-Bahn-Bau zugestimmt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerverein belegt seine Bodenständigkeit
Bürgerverein belegt seine Bodenständigkeit
CSU Neuried nominiert Marianne Hellhuber
Die CSU Neuried schickt Marianne Hellhuber ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus. Auf einer Mitgliederversammlung am Mittwoch wurde sie einstimmig zur …
CSU Neuried nominiert Marianne Hellhuber
Rottenbucher Straße vor Verkehrsfreigabe
Monatelang mussten die Gräfelfinger Verkehrsteilnehmer Umwege und viele Anwohner Lärm und Staub in Kauf nehmen. Doch nun geht es Schlag auf Schlag.
Rottenbucher Straße vor Verkehrsfreigabe
Planegg erhält Prädikat „fahrradfreundlich“
Planegg erhält als erste Gemeinde im Würmtal die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune“. Die Rathausmitarbeiter müssen lediglich noch zwei Ergänzungen auf ihrer …
Planegg erhält Prädikat „fahrradfreundlich“

Kommentare