Gewalttätiges Duo

S6-Türen wurden verriegelt - dann schlugen Betrunkene auf die Kontrolleure ein

Zwei offensichtlich betrunkene Männer wurden in der Nacht auf Dienstag in der S6 zwischen Planegg und Lochham gewalttätig.

Lochham - Wie die Polizei berichtet, wurden die zwei Männer zunächst kontrolliert und hatten dabei auch einen Fahrschein vorzuweisen. Im Anschluss wurde das Duo ermahnt, nicht so laut zu sein. Das quittierten die Beiden mit rassistischen Beleidigungen gegenüber den Kontrolleuren.

Nachdem der Triebfahrzeugführer informiert worden war, hielt er die S-Bahn am Haltepunkt Lochham an und verriegelte, bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei, die Türen. Während des Wartens schlug einer der Nigerianer einem Kontrolleur ins Gesicht, der andere einem weiteren gegen die Brust.

Die beiden offensichtlich alkoholisierten Schläger wurden von Bundespolizisten zur Klärung des Sachverhalts vernommen und anschließend wieder auf freien Fuß entlassen, so die Polizei. Durch den Vorfall kam es zu betrieblichen Behinderungen im S-Bahnverkehr der S6.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weichenstellung für Westumfahrung
Die Gemeinde Planegg schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Westumfahrung Martinsrieds. Am Donnerstag beschloss der Bauausschuss die Aufstellung eines …
Weichenstellung für Westumfahrung
Gratulation unter Vorbehalt
Darf der Bürgermeister zum Geburtstag oder zur Diamantenen Hochzeit gratulieren? Nein. Nicht mehr. Doch im Würmtal lässt sich keiner von der Tradition abbringen.
Gratulation unter Vorbehalt
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Die Gemeinde Neuried will verstärkt umweltfreudliche Energien einsetzen  - und damit ein neues Baugebiet versorgen.
Gemeinde Neuried setzt auf Nahwärme
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage
„Im Osten nichts Neues“ hieß es in den letzten Jahren stets, wenn nach dem Fortgang der Verhandlungen für die Sanierung des Neurieder Wegs an der Gräfelfinger Ortsgrenze …
Neubau des Neurieder Weges nur noch eine Preisfrage

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion