Großes Fest in Martinsried

Martinsplatz wird eingeweiht

  • schließen

Mit einem großen Fest wird der Martinsplatz in Martinsried an diesem Samstag, 18. Mai, offiziell eingeweiht. Wenn das Namensschild enthüllt und der Brunnen in Betrieb genommen ist, kann die Party steigen.

Martinsried – Böllerschützen, Clowns, Stelzenläufer, Seifenblasenkünstler, Musik und vieles mehr sollen bei der Einweihung des Martinsrieder Martinsplatzes für gute Stimmung sorgen. „Mir war es wichtig, den Martinsplatz nicht nur einfach einzuweihen, sondern ihn gleich so richtig mit Leben zu füllen. Das Fest wird wirklich etwas Besonderes sein, das wir in dieser Form noch nie gemacht haben. Ich freue mich auf ein buntes Spektakel, bei dem man richtig feiern, aber auch einfach die Seele baumeln lassen kann“, so Bürgermeister Heinrich Hofmann.

Erste Überlegungen bereits im Jahr 2005

Lange hat es gedauert, bis dieses Fest stattfinden konnte. Die Überlegungen zur Gestaltung der neuen Ortsmitte Martinsried begannen bereits 2005. Sieben Jahre später wurde der „Masterplan für Martinsried“ entwickelt. Und wieder sieben Jahre später wird jetzt der Martinsplatz eingeweiht. Die Bürger haben fleißig mitgeholfen. Vor einem halben Jahr beteiligten sich zuletzt noch einmal 3276 von ihnen an der Namenssuche für den Platz in der Ortsmitte. Das Ergebnis war eindeutig: 1930 stimmten für den Vorschlag „Martinsplatz“.

Neurieder Blasmusikanten starten die Feier

Am Samstag soll sich der Platz ab 15 Uhr wie ein Festivalgelände anfühlen. Los geht die Party mit den Neurieder Blasmusikanten. Anschließend folgt um 15.30 Uhr die Platz- und Brunneneinweihung mit Heinrich Hofmann, dem Architekten Christian Weigl sowie dem Landschaftsarchitekten Nicolai Levin. Von 16 bis 19 Uhr spielen die „Souvenirs“, deren Programm von Louis Armstrong über die Beatles bis Bob Marley reicht, sowie „Das kleine Tanztee-Syndikat“, das Salon-Musik der 1920er und 1930er Jahre bietet. Ab 19 Uhr sind dann die „Rockbits“ zu hören. Zu essen gibt es unter anderem regionale, neuartige Hot-Dogs, Pasta aus dem Parmesan-Laib und Sandwich-Kreationen. Food-Trucks reisen an. Die Gastronomen am Platz beteiligen sich auch.

Autofahrer werden einen Bogen um das Festival-Gelände machen müssen. Die Röntgenstraße wird am Samstag zwischen der Einstein- und der Lochhamer Straße den ganzen Tag für den Verkehr gesperrt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemüsestand darf vorerst bleiben
Die Gräfelfinger können aufatmen: Der Wochenmarkt findet weiterhin  statt. 
Gemüsestand darf vorerst bleiben
Doppelte Premiere in St. Elisabeth
Der Kammerchor von Musica Sacra singt am Christkönigssonntag die „Missa St. Elisabetha“ in der Planegger Pfarrkirche St. Elisabeth. Es ist eine doppelte Premiere.
Doppelte Premiere in St. Elisabeth
FBK verordnet sich eine Verjüngungskur
Mit neuen Gesichtern tritt die Freie Bürgergemeinschaft Krailling (FBK) bei der Gemeinderatswahl im März nächsten Jahres an. Vor allem setzt man auf jüngere Kandidaten.
FBK verordnet sich eine Verjüngungskur
Grimme und Peters bleiben Sprecher
Der Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Planegg/Martinsried ist größer geworden.
Grimme und Peters bleiben Sprecher

Kommentare