Bewerbungskriterien stehen jetzt fest

Mit 5000 Euro dotierter Umweltpreis ausgelobt

  • Nicole Kalenda
    VonNicole Kalenda
    schließen

Peter von Schall-Riaucour hat einen mit 5000 Euro dotierten Umweltpreis für Planegger Bürgerinnen und Bürger ausgelobt. Die Bewerbungskriterien stehen jetzt fest.

Planegg – Der neue Planegger Umweltpreis hat Konturen angenommen. Die neunköpfige Jury unter Vorsitz des Stifters Peter von Schall-Riaucour legte in den vergangenen Monaten die Bewerbungskriterien für die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung fest. Mitmachen können alle Planegger Bürger, Vereine, Gruppen und andere Organisationen. „Schüler und Jugendliche sind besonders willkommen“, sagt von Schall-Riaucour. Nicht gedacht ist der Preis für Gewerbetreibende.

„Ausgezeichnet werden können alle Aktivitäten zur Verbesserung der Umweltsituation in unserer Gemeinde, die über das übliche Maß hinausgehen und sich durch Kreativität oder Modellcharakter hervorheben“, so von Schall-Riaucour, der neben seinem Gemeinderatsmandat für die Liste FDP im Vorstand der Ortsgruppe Würmtal Nord des Bund Naturschutz ist und die Imkerei-AG des Feodor-Lynen-Gymnasiums fördert. Schon bei der ersten Vorstellung der Auszeichnung Ende Januar im Gemeinderat hatte er erklärt, dass ihm weniger an technisch ausgetüftelten Entwicklungen liege. „Ich möchte den Normalbürger ansprechen.“

Die eingereichten Projekte im Sinne von Umweltschutz und Nachhaltigkeit müssen bereits abgeschlossen sein, sollten aber nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Eine weitere Bedingung: Sie dürfen nicht schon gefördert werden. Bis 15. Oktober läuft die Bewerbungsfrist. Schirmherrin ist die Gemeinde Planegg. Bewerbungsunterlagen mit kurzer Projektbeschreibung, Fotos, Karten, Zeichnungen oder Ähnlichem müssen bis zu diesem Tag im Planegger Rathaus vorliegen, Pasinger Straße 8, E-Mail: gemeinde@planegg.de.

Zur Jury gehören neben von Schall-Riaucour als Vorsitzendem Bürgermeister Hermann Nafziger, Richard Richter, Leiter des Umweltamtes und promovierter Biologe, und Vertreter aller Gemeinderatsfraktionen: Angelika Lawo (gG 21) als stellvertretende Vorsitzende, Florian Großelfinger (CSU), Florian Zeller (FWD), Hannah Katrin Betz (Bündnis 90/Die Grünen), Felix Kempf (SPD) und Philipp Pollems (Liste FDP). Mitte November soll die feierliche Preisübergabe stattfinden.   nik

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare