+
Reparaturstation in Betrieb genommen: Bürgermeister Heinrich Hofmann (2.v.l.) mit Mobilitätsreferent Roman Brugger (l.), Rebecca Krause vom „Miteinander e.V.“ und Eckhard Magdeburg von der Schrauberhütte.

Reparaturstationen eröffnet

Rad richten leicht gemacht

  • schließen

Zwei Reparaturstationen und ein Scheck für die Schrauberhütte des Vereins „Miteinander e.V.“: Die Gemeinde Planegg hat die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung des Landkreises München als „radelaktivste Kommune“ im Jahr 2016 ins Radfahren investiert.

Planegg– Bürgermeister Heinrich Hofmann nahm jetzt  die Radreparaturstation am Feodor-Lynen-Gymnasium (FLG) gemeinsam mit Roman Brugger, Mobilitätsreferent der Gemeinde, in Betrieb. Eine zweite Stele mit Werkzeug und Luftpumpe wurde auf dem Platz vor der Kirche St. Elisabeth in der Bahnhofstraße installiert, direkt an der viel befahrenen Radroute zum Starnberger See.

Ähnlich wie bei einem Einkaufswagen, lässt sich die Stele mit einem Chip oder einer Münze öffnen. Im Inneren befinden sich die wichtigsten Werkzeuge für die Radreparatur. Schraubenzieher und -schlüssel, Reifenheber und Zangen hängen an dünnen, bunt ummantelten Stahlseilen, die vor Vandalismus schützen sollen. Eine Vorrichtung an der Stele ermöglicht es, das Fahrrad aufzuhängen. Die Station am FLG hat als Besonderheit auf der Rückseite eine Klemmvorrichtung für Skateboards. Die Pumpe ist für alle Reifenventile geeignet, sogar für Kinderwagenreifen, und mit einem Aufsatz auch für Bälle.

Die beiden Stelen kosteten zusammen 3800 Euro. Die übrigen 1200 Euro gingen als Spende an die „Miteinander“-Schrauberhütte, die sich ebenfalls am FLG befindet und an zwei Nachmittagen in der Woche Hilfe zur Selbsthilfe bei der Fahrradreparatur bietet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einmischung mit Stil und Achtung
Dürfen Kirche und Politik zusammengehen? Das Ökumenische Forum Erwachsenenbildung Würmtal, sprich die evangelischen und katholischen Pfarrgemeinden Gauting, Gräfelfing, …
Einmischung mit Stil und Achtung
Bienen brauchen Blüten, keine Mähroboter
Bienen liegen im Trend. Denn nicht nur das Imker-Hobby hat immer mehr Zulauf in den letzten Jahren bekommen.
Bienen brauchen Blüten, keine Mähroboter
Die Bagger lassen auf sich warten
Mitten in Krailling klafft seit Jahren eine Baulücke. Und es schaut auch nicht so aus, als würden auf dem Schabernack-Grundstück schon bald die Bagger anrücken. Doch …
Die Bagger lassen auf sich warten
Neue Radlkarte vorgestellt
Nicht nur die deutschen Fußballer starteten am Sonntag ins Turnier. Auch bei den Würmtaler Stadtradlern geht es seit diesem Tag um alles oder nichts. Zum Auftakt wurde …
Neue Radlkarte vorgestellt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.