Marktplatz

Auch Planegg bekommt ein Festival

  • schließen

Planegg – Im Würmtaler Veranstaltungskalender findet sich in diesem Jahr ein neuer Termin für Musikfreunde. Am 16. und 17. Juli soll in Planegg erstmals ein Open-Air-Festival stattfinden.

An den beiden Wochenend-Tagen sollen insgesamt sieben Bands vom Nachmittag bis in den späten Abend hinein eine Bühne auf dem Marktplatz bespielen. Planegger Vereine sollen sich um die Bewirtung kümmern.

Offiziell vorgestellt wurden die Pläne noch nicht, doch Bürgermeister Heinrich Hofmann erläuterte die Idee kürzlich auf Nachfrage im Planegger Gemeinderat, nachdem sich das Vorhaben, das im Rathaus erdacht worden war, offenbar schon in der Gemeinde herumgesprochen hatte. Wenn die Plakate fertig seien, werde man demnächst auch Werbung für die Veranstaltung machen.

Die Bands, die an den beiden Festival-Tagen spielen sollen, stehen schon fest. Mit dabei ist unter anderem die Würmtaler Band „Rockbits“. Großartige Ausgaben für Gagen soll es nicht geben. Die auftretenden Künstler erhielten lediglich eine Aufwandsentschädigung, sagte Hofmann. Die Musikschule sei in die Vorbereitungen ebenso mit einbezogen wie das Kulturforum der Gemeinde.

Das Planegger Marktplatz-Open-Air ist eine in einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die in diesem Jahr im Juli im Würmtal stattfinden. Am zweiten Wochenende des Monats lädt Krailling zum Kult-Art-Festival am Bauhof ein (8.-10. Juli) und Neuried zum alle zwei Jahre veranstalteten Dorffest in der Ortsmitte (9./10. Juli), in Gauting steigt von 22. bis 24. Juli das Kulturspektakel, und im Paul-Diehl-Park beginnt am 28. Juli das viertägige Gräfelfinger Kulturfestival.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Parkplätze bald frei von Bauschutt
Der Bauschutt auf der Westseite des Planegger Bahnhofs kommt weg. Mit der Entsorgung wurde inzwischen eine Firma beauftragt.
Parkplätze bald frei von Bauschutt
Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler
Die Zustände auf der Schulbus-Linie 936 zwischen Neuried und Gauting waren aus Sicht vieler Eltern untragbar. Jetzt soll sich die Situation entspannen.
Zusätzliche Busse für Neurieder Schüler
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen
Ein Gebiss, ein Hörgerät, unzählige Handys, Schlüssel, Brillen und Fahrräder: Die Fundbüros im Würmtal haben im vergangenen Jahr wieder einiges angesammelt – und kaum …
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen
Jägersitz gestohlen: Waren es Wilderer?
Im Planegger Holz ist ein Hochsitz gestohlen worden. Jäger Otto Musch ist fassungslos. Er vermutet, dass Wilderer dahinterstecken. Sie sollen für eine weitere Tat …
Jägersitz gestohlen: Waren es Wilderer?

Kommentare