Eröffnung am Freitag

Feinkost Käfer erwartet Kundschaft

  • schließen

Auf einer Fläche von etwa 230 Quadratmetern eröffnet an diesem Freitag in der Planegger Bahnhofstraße 7 ein neues Käfer-Lebensmittelgeschäft mit Gastronomie. Zur Eröffnung wird es eine kleine Überraschung für die Kunden geben.

Planegg – Knapp sechs Jahre hielt sich eine Filiale der Starnberger Schuhhandlung Linse in dem Laden gegenüber der Kirche St. Elisabeth, bis das Schuhgeschäft zum Ende des vergangenen Jahres wohl aufgrund zurückgehender Laufkundschaft wieder geschlossen wurde. Am kommenden Freitag eröffnet nun die Feinkost-Kette Käfer einen Laden in den Räumlichkeiten. Vorbild ist die Filiale in Solln – „mit dem Ziel, das typische Käfer Stammhaus-Gefühl nach Planegg zu holen. Alles in kleinerer und einfacherer Form, jedoch genau so liebenswert und unverwechselbar“, wie es auf der Homepage der Lebensmittelkette heißt.

Konkret bedeutet das, dass in der Planegger Filiale nahezu alle Sortiment-Bereiche vorhanden sein werden, die es auch im Käfer-Hauptgeschäft in München gibt, nur kleiner und mit geringerer Auswahl. „Die Filiale hat als Herzstück einen Frischebereich mit Wurst- und Käsetheke, ein begehbares Kühlhaus und eine frei zugängliche Brottheke“, sagt Marion Drux, zuständig für die Pressearbeit bei Käfer. Es gibt eine Weinabteilung, verschiedene Süßwaren, Snacks, Fisch, Patisserieprodukte, Feinkostsalate und einen kleinen „Genuss-Raum“, indem vor Ort gegessen und getrunken werden kann. Zum Beispiel den täglich wechselnden Mittagstisch, aber auch Sandwichs, Salate, Kuchen, Kaffee und andere Getränke. Sowohl innen als auch draußen sind Sitzbereiche vorhanden.

Noch sieht in dem Geschäft nicht alles fertig aus. „Die Eröffnung wird aber am Freitag sein, bei solchen Einrichtungen passiert in den letzten Tagen auf den letzten Metern immer sehr viel“, sagt Marion Drux. Alle Kunden erhalten zur Eröffnung eine kleine Überraschung. Vorrangig für geladene Gäste wird es dann am Mittwoch, 14. März, eine kleine Eröffnungsfeier geben.

Die Leitung des neuen Delikatessen-Markts übernimmt Nadine Mado. Sie freue sich bereits auf die neue Herausforderung in Planegg, sagt Mado, denn „am spannendsten sind immer die Neueröffnungen. Zu sehen, wie aus einem leeren Raum am Ende ein Delikatessen-Markt wird, ist jedes Mal wieder ein unglaubliches Gefühl.“ Mado ist seit sieben Jahren für das Unternehmen in verschiedenen Filialen tätig, zuletzt als Marktleiterin in den Geschäften in der Münchner Leopoldstraße und in Solln. Die 2016 eröffnete Filiale in Solln ist insofern das Vorbild für das Geschäft in Planegg, als beide Geschäfte mit gut 200 Quadratmetern deutlich kleiner sind als andere Käfer-Märkte wie in München/ Schwabing, Brunnthal oder Parsdorf und beide ein ähnliches Sortiment bieten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Entscheidung für ein Leben als Augustiner
Aus Felix Katzenberger ist Bruder Philipp geworden, aus Michael Clemens Bruder Michael. Ein Jahr haben sie als Novizen im Augustinerkonvent Maria Eich gelebt. Am …
Entscheidung für ein Leben als Augustiner
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Polizei und Gemeinden ziehen Bilanz über nächtliche Ruhestörungen im Würmtal
Sommer für Sommer prallen am Anger in Gräfelfing das Ruhebedürfnis der Anwohner und der Spaß derjenigen aufeinander, die baden, grillen und feiern. Eine erste Bilanz.
Polizei und Gemeinden ziehen Bilanz über nächtliche Ruhestörungen im Würmtal
Ein Kraftakt, der sich gelohnt hat
Nach anderthalb Monaten ist die Ausstellung „Glaube – Liebe – Hoffnung“ nun zu Ende gegangen. Der Kunstkreis Gräfelfing und die Kirchenvertreter blicken auf eine …
Ein Kraftakt, der sich gelohnt hat

Kommentare