+
Eigens aus Frankreich angereist: Mireille Adji-Anastasiou und Georges Adji wurden von Bürgermeister Heinrich Hofmann (r.) in festlichem Rahmen mit der Bürgermedaille geehrt.

Ehrung mit Bürgermedaille

„Vorzeige-Ehepaar in Sachen Partnerschaft“

  • schließen

Die einen machen sich seit über drei Jahrzehnten um die deutsch-französische Freundschaft verdient, der andere engagiert sich seit vier Jahrzehnten als Gemeinderat für das Wohl Planeggs. Bürgermeister Heinrich Hofmann zeichnete am Donnerstag zwei Meylanais und einen Einheimischen mit der Planegger Bürgermedaille aus: Mireille Adji-Anastasiou, Georges Adji und 2. Bürgermeister Peter Heizer.

Planegg – Die Zuhörerbänke im großen Sitzungssaal im Rathaus reichten nicht aus. Gemeindemitarbeiter trugen Stühle herein, damit alle Besucher Platz fanden, darunter auch die ehemaligen Bürgermeister Ulrike Höfer, Dieter Friedmann und Günther Schuppler. Manuel Hoffmann, stellvertretender Leiter des Planegger Betriebshofes, trug mit seinem Spiel auf dem Marimbaphon zur festlichen Atmosphäre der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres bei. Neben den Geehrten und den Gemeinderäten nahmen am großen runden Tisch Agnes und Erich Schuster Platz. Die beiden hatten lange in Meylan gelebt, wohnen jetzt in München und springen öfter als Übersetzer ein.

Bürgermeister Hofmann nannte die Gäste aus Frankreich „unser Vorzeige-Ehepaar in Sachen Partnerschaft“, und hob hervor, dass Mireille Adji-Anastasiou 14 Jahre lang Präsidentin des Partnerschaftsausschusses in Meylan gewesen war. „In dieser langen Zeit hast du die Partnerschaft maßgeblich geprägt und positiv beeinflusst.“ Adji-Anastasiou hielt ihre Dankesrede auf Deutsch: „Als ich in der Schule auf Rat meines Lehrers mit Deutsch anfing, war es unvorstellbar für mich, dass ich eines Tages mit Ihnen an solch einer Veranstaltung teilnehmen würde.“ Als sie 1989 ihren künftigen Mann Georges traf, der vom Partnerschaftsausschuss erzählte, „war es für mich selbstverständlich beizutreten“. Sie sagte: „In Planegg habe ich sehr herzliche Menschen kennengelernt, motiviert und engagiert.“

Peter Heizer (Freie Wähler Dynamische) wurde als „Urgestein dieses Planegger Gemeinderates“ (Hofmann) gewürdigt. Seit Mai 1978 sitzt er im Gemeinderat, 22 Jahre davon als Vizebürgermeister. Ob der 75-Jährige bei den Kommunalwahlen 2020 noch einmal antritt, ließ er offen: „Das weiß ich noch nicht.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Europawahl 2019: Ergebnisse der Landkreise Starnberg, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen
Die lokalen Ergebnisse der Europawahl 2019 im Überblick: Hier finden Sie Ergebnisse der Landkreise Starnberg, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen.
Europawahl 2019: Ergebnisse der Landkreise Starnberg, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen
Kampf ums Kraillinger Rathaus
Wer leitet künftig die Geschicke der Gemeinde Krailling? Rund 6000 Bürger sind an diesem Sonntag aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen.
Kampf ums Kraillinger Rathaus
Mit Fantasie gegen Kiesabbau
Die Bewegung „Fridays for Future“ hat das Würmtal erreicht. Am Freitag wird der Kiesabbau im Forst Kasten zum Thema beim Schülerstreik auf der Münchner Theresienwiese.
Mit Fantasie gegen Kiesabbau
Drei Hochsitze mutwillig zerstört
Im südlichen Forstenrieder Park sind in der Nacht zum Samstag drei Hochsitze angesägt und umgestoßen worden.
Drei Hochsitze mutwillig zerstört

Kommentare