Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Polizei geht von Brandstiftung aus

Wohnwagen steht in Flammen

  • schließen

Ein Wohnwagen ist in der Nacht zu Sonntag in der Josef-von-Hirsch-Straße in Planegg abgebrannt.

Planegg – Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen durch das zuständige Fachkommissariat davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Gegen 2.30 Uhr morgens entdeckten Passanten den Brand und verständigten die Feuerwehr. Die rückte mit knapp 20 Mann an und löschte die Flammen. Viel blieb von dem Wohnwagen nicht übrig. „Da war nichts mehr zu retten“, sagt Feuerwehrler Markus Hugo. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Telefon 2910-0, in Verbindung zu setzen oder sich an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brandschutz heißes Thema im Freizeitheim
Der ehemalige Bauernhof in Altlochham, in dem das Gräfelfinger Jugendhaus „Freizi“ untergebracht ist, benötigt Investitionen in sechsstelliger Höhe.
Brandschutz heißes Thema im Freizeitheim
Nachfrage weit größer als das Angebot
Es geht voran. Der Bau des Betreuten Wohnens an der Margareten-/Ecke Elisenstraße in Krailling verläuft bislang nach Plan. „Und es gibt eine sehr große Nachfrage nach …
Nachfrage weit größer als das Angebot
Gemeinde hält an Hettlage-Plan fest
Die Stellungnahmen von Bürgern und Behörden zum Neurieder Hettlage-Areal sind abgearbeitet. Verändern wird sich die Planung trotz zahlreicher Einwendungen kaum.
Gemeinde hält an Hettlage-Plan fest
Parkplätze bald frei von Bauschutt
Der Bauschutt auf der Westseite des Planegger Bahnhofs kommt weg. Mit der Entsorgung wurde inzwischen eine Firma beauftragt.
Parkplätze bald frei von Bauschutt

Kommentare