Streifenwagen schneller

Fluchtversuch auf frisiertem Roller

Gleich zweimal hat die Planegger Polizei in den letzten Tagen Rollerfahrer ertappt, die mit ihren Fahrzeugen nicht am Straßenverkehr hätten teilnehmen dürfen.

Eine Streifenbesatzung wollte im Gräfelfinger Gewerbegebiet einen Rollerfahrer anhalten, der zunächst noch versuchte, den Beamten zu entkommen. Dies sei jedoch an der zu schwachen Motorisierung des Rollers gescheitert. Aber die 50 Stundenkilometer, die das Gefährt offenbar zu leisten imstande war, waren mehr als zugelassen. Zudem besaß der Fahrer lediglich eine Fahrerlaubnis für Mofas. Zwei Tage später hielten Beamte der Planegger Wache wieder einen Rollerfahrer an, diesmal auf der Würmtalstraße auf Höhe von Martinsried. Dabei stellten sie fest, dass dem Fahrzeug der Versicherungsschutz fehlte. Der Fahrer hatte das Kennzeichen eines anderen angemeldeten Rollers angebracht. Ihm droht nun unter anderem ein Verfahren wegen Urkundenfälschung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Widerstand gegen Wohnbebauung
Die im Umfeld des Caritas-Altenheims angedachte Wohnbebauung stößt in der Kraillinger Bevölkerung auf massiven Widerstand. Das wurde am Mittwoch bei der …
Heftiger Widerstand gegen Wohnbebauung
„Nicht ohne Bürgerentscheid“
Beim Thema Umgehungsstraße ringt die IGG um ihre Glaubwürdigkeit. Auf der Mitgliederversammlung am Mittwoch wurde deutlich, dass die Basis den Schwenk von contra zu pro …
„Nicht ohne Bürgerentscheid“
Schaukästen begehrt: 36 Vereine melden Interesse an
Ein vermeintlich antiquiertes Informationssystem erlebt gerade eine Renaissance. Die Gemeinde Planegg beabsichtigt, die Schaukästen der Vereine in Planegg und …
Schaukästen begehrt: 36 Vereine melden Interesse an
Wilde Verfolgungsjagd bei Germering
Germering - Nach einer wilden Verfolgungsjagd in Germering hat die Polizei einen 53-Jährigen geschnappt. Die Beamten bitten nun den Fahrer eines  Audi A6, sich zu melden.
Wilde Verfolgungsjagd bei Germering

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare