Streifenwagen schneller

Fluchtversuch auf frisiertem Roller

Gleich zweimal hat die Planegger Polizei in den letzten Tagen Rollerfahrer ertappt, die mit ihren Fahrzeugen nicht am Straßenverkehr hätten teilnehmen dürfen.

Eine Streifenbesatzung wollte im Gräfelfinger Gewerbegebiet einen Rollerfahrer anhalten, der zunächst noch versuchte, den Beamten zu entkommen. Dies sei jedoch an der zu schwachen Motorisierung des Rollers gescheitert. Aber die 50 Stundenkilometer, die das Gefährt offenbar zu leisten imstande war, waren mehr als zugelassen. Zudem besaß der Fahrer lediglich eine Fahrerlaubnis für Mofas. Zwei Tage später hielten Beamte der Planegger Wache wieder einen Rollerfahrer an, diesmal auf der Würmtalstraße auf Höhe von Martinsried. Dabei stellten sie fest, dass dem Fahrzeug der Versicherungsschutz fehlte. Der Fahrer hatte das Kennzeichen eines anderen angemeldeten Rollers angebracht. Ihm droht nun unter anderem ein Verfahren wegen Urkundenfälschung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eigentümer dürfen Bäume fällen
In dem seit Jahren schwelenden Streit um die Fällung von zehn Bäumen in der Kraillinger Wohnanlage zwischen Pentenrieder Straße, Sperber- und Stieglitzweg gibt es nun …
Eigentümer dürfen Bäume fällen
Änderungen zum Fahrplanwechsel
Wie jedes Jahr vollzieht der MVV im Dezember seinen Fahrplanwechsel. Das ändert sich im Würmtal: 
Änderungen zum Fahrplanwechsel
Gräfelfing bringt Enteignung ins Spiel
Seit Jahren verhandelt die Gemeinde Gräfelfing um Grundstücke für eine Verbreiterung des Neurieder Wegs. Jetzt geht die Geduld im Rathaus zu Ende.
Gräfelfing bringt Enteignung ins Spiel

Kommentare