Streifenwagen schneller

Fluchtversuch auf frisiertem Roller

Gleich zweimal hat die Planegger Polizei in den letzten Tagen Rollerfahrer ertappt, die mit ihren Fahrzeugen nicht am Straßenverkehr hätten teilnehmen dürfen.

Eine Streifenbesatzung wollte im Gräfelfinger Gewerbegebiet einen Rollerfahrer anhalten, der zunächst noch versuchte, den Beamten zu entkommen. Dies sei jedoch an der zu schwachen Motorisierung des Rollers gescheitert. Aber die 50 Stundenkilometer, die das Gefährt offenbar zu leisten imstande war, waren mehr als zugelassen. Zudem besaß der Fahrer lediglich eine Fahrerlaubnis für Mofas. Zwei Tage später hielten Beamte der Planegger Wache wieder einen Rollerfahrer an, diesmal auf der Würmtalstraße auf Höhe von Martinsried. Dabei stellten sie fest, dass dem Fahrzeug der Versicherungsschutz fehlte. Der Fahrer hatte das Kennzeichen eines anderen angemeldeten Rollers angebracht. Ihm droht nun unter anderem ein Verfahren wegen Urkundenfälschung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse zieht in Baucontainer um
Planegg – Die Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg beginnt in dieser Woche mit dem groß angelegten Umbau ihrer Filiale in der Planegger Bahnhofstraße.
Kreissparkasse zieht in Baucontainer um
Neue Wohnungen für fast 400 Bürger
Neuried - Auf dem Hettlage-Areal soll es neben dem bislang avisierten Gewerbegebiet jetzt auch ein Wohngebiet mit bis zu 200 Wohnungen geben. Der Bauausschuss …
Neue Wohnungen für fast 400 Bürger
Passant hilft bei Festnahme von Flüchtigem
Planegg – Mit Hilfe eines Passanten hat die Planegger Polizei einen Autofahrer gestellt, der während einer Verkehrskontrolle die Flucht ergriffen hatte.
Passant hilft bei Festnahme von Flüchtigem
Pfarrverband feiert seine Gründung
Gräfelfing – Die Vorbereitungen für die Zusammenlegung der Gräfelfinger Pfarreien St. Stefan und St. Johannes Evangelist laufen seit Langem. Am kommenden Sonntag, …
Pfarrverband feiert seine Gründung

Kommentare