+

Betrugsversuch

Polizei warnt vor Microsoft-Anrufen

Krailling - Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Microsoft-Techniker ausgeben und viel Geld für Nichts kassieren.

Am Donnerstag gab es einen Fall in Krailling, bei dem eine 47-Jährige 270 Euro für die Beseitigung eines angeblichen Fehlers bezahlte. Die Beamten raten:

– Beenden Sie Telefon anrufe, unabhängig von der Vorwahl, mit Anrufern, die sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgeben. Die Firma nimmt auf diese Weise keinen Kontakt auf.

– Geben Sie niemals unbekannten Personen Bank- oder Kontodaten preis.

– Bei ungewollten Geldtransaktionen setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung.

– Wurde Software im genannten Zusammenhang installiert, sollte der Rechner vom Netz getrennt und durch Experten untersucht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Fieberfee braucht Hilfe
Sie umsorgen kranke Kinder, wenn die Eltern dringend zur Arbeit müssen – die Fieberfeen. Um nicht selbst in Not zu geraten, braucht der Würmtaler Verein dringend neue …
Die Fieberfee braucht Hilfe
Koste es, was es wolle
Blitzer an Autobahnen durchzusetzen ist kein leichtes Unterfangen. Diese Erfahrung macht die Gemeinde Gräfelfing derzeit. Nun ist man bei dem teuren Vorhaben einen …
Koste es, was es wolle
Neue Busverbindung nach Pasing
Martinsried bekommt eine direkte Busverbindung zum Pasinger S-Bahnhof. Die Linie 259 soll ab Fahrplanwechsel 2018 verkehren. Die Streckenführung war im Planegger …
Neue Busverbindung nach Pasing
Lebensretter für zwei Wochen
Rene Greiner ist Segler. Üblicherweise zu seinem Vergnügen. Kommende Woche begibt er sich auf See, um Menschenleben zu retten. Er will Flüchtlinge vor der Libyschen …
Lebensretter für zwei Wochen

Kommentare