Polizei ermittelt

Radldiebe treiben ihr Unwesen

Fahrraddiebe machen derzeit das Würmtal unsicher. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gräfelfing – In den vergangenen Tagen verschwanden gleich drei Räder in Gräfelfing. Bereits am Donnerstag wurde vermutlich zwischen 21.30 und 21.45 Uhr aus dem Garten eines Anwesens in der Hartnagelstraße ein hochwertiges Rad des Herstellers SUP entwendet. Der Eigentümer, ein 51-jähriger Gräfelfinger, hörte zu der Zeit zwei Jugendliche vor seinem Haus, stellte aber erst am nächsten Tag fest, dass sein abgesperrtes Rad fehlte.

Eine 50-jährige Gräfelfingerin stellte ihr Rad der Marke CUBE am Samstag gegen 13 Uhr am Radständer am S-Bahnhof Gräfelfing ab und sicherte es mit einem Zahlenschloss. Als sie um 17.30 Uhr wieder nach Hause fahren wollte, fehlte das Fahrrad samt Schloss.

Ebenfalls am Samstag stellte gegen 12.30 Uhr ein 14-jähriger Gräfelfinger sein CUBE-Rad am S-Bahnhof Lochham ab und versperrte es mit einem Kabelschloss. Bei seiner Rückkehr gegen 16.50 Uhr konnte er sein Rad nicht mehr finden. Die Planegger Polizei bittet um Hinweise zu Rädern und Dieben unter Telefon 899 25-0.

Nicole Kalenda

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Empörung über das „Mammutprojekt“
Mit Widerspruch gegen die Pläne der Gemeinde Gräfelfing, ein 37 000 m2 großes Neubaugebiet im Osten der Heitmeiersiedlung auszuschreiben, war zu rechnen. Dass sich die …
Empörung über das „Mammutprojekt“
Musikschule bei Planung übergangen
Mit dem Abriss des alten Teils der Neurieder Schule verliert auch die Musikschule ihr Zuhause. Wo sie ihre 900 Schüler künftig unterrichten soll, weiß niemand.
Musikschule bei Planung übergangen
Ruf nach effektivem Lärmschutz wird lauter
Die Pläne für eine von der Gemeinde bezahlte Geschwindigkeitsmessanlage an der A 96 in Gräfelfing sind vom Tisch.
Ruf nach effektivem Lärmschutz wird lauter
Krimi um Kraillinger Öl geht weiter
Der Streit um das tschechische Öl geht in die nächste Runde. Dieses hat Krailling zwar verlassen, ob es aber Tschechien gehört, ist weiter fraglich. Die Diskussion um …
Krimi um Kraillinger Öl geht weiter

Kommentare