Kreuzung am Elektromarkt in Gräfelfing: Ein grüner Pfeil signalisiert Autofahrern, dass das Abbiegen nach links in die Lochhamer Straße konfliktfrei möglich ist. Ein Grünpfeil für Rechtsabbieger in Gegenrichtung ist deshalb nicht zulässig. F.: JS

Rote Karte für den Grünpfeil

Gräfelfing - Ein Grünenantrag zu Gräfelfings meistbefahrener Kreuzung scheitert an der Straßenverkehrsordnung.

Die Gräfelfinger haben im Bürgerentscheid am 21. April eine Ortsumgehungsstraße abgelehnt. Den ersten Alternativvorschlag der Gegner der St 2063 a wischte das Landratsamt München jetzt mit einem Federstrich vom Tisch. Frauke Schwaiblmair (Grüne/Unabhängige) hatte beantragt, an Gräfelfings meistbefahrener Kreuzung Pasinger-/Lochhamer Straße (Elektromarkt) einen Grünpfeil anzubringen - als Mittel, die Verkehrslage zu entspannen. Nach Schwaiblmairs Vorstellung sollte der Grünpfeil Verkehrsteilnehmern, die aus Pasing nach Lochham wollen, auch bei roter Ampel ermöglichen, rechts abzubiegen. Diesen Pfeil wird es nicht geben.

Die Abteilung für Verkehrsrecht im Landratsamt begründete ihre Ablehnung mit der Straßenverkehrsordnung: Für Autofahrer, die aus der Gegenrichtung kommen und nach links in die Lochhamer Straße einbiegen möchten, gibt es ein Ampelsignal (Linkspfeil, grün), das ihnen ein „konfliktfreies Abbiegen“ anzeigt, so das Landratsamt. In solchen Fällen komme der Grünpfeil für Rechtsabbieger „nicht in Betracht“.

Dieser Darstellung beugte sich der Bauausschuss am Donnerstag einstimmig. Benno Stübner (IGG) sagte: „Das ist ja auch sehr einleuchtend.“ Zuvor hatte Bauamtschefin Elisabeth Breiter noch darauf hingewiesen, dass Optimierungen durch Einzelmaßnahmen an dieser Kreuzung kaum zu erwarten seien.

Vier weiteren Anträgen, die Alternativmaßnahmen nach dem Bürgerentscheid vorsehen, steht ihr Realitätscheck noch bevor: Rückbau samt Lärmschutz an der Würmtalstraße, Lärmschutzmaßnahmen und Geh- und Radweg an der St 2063, Fußgängerüberweg beim Wildgrubersteg und Tempolimit in Planegger- und Pasinger Straße. Diese Wünsche soll die Verwaltung als Paket mit dem Staatlichen Bauamt Freising erörtern, weil sie allesamt die Staatsstraße betreffen und in seine Zuständigkeit fallen. Die Prognose ist negativ: Fast all diese Vorschläge lehnte die Behörde bereits wiederholt ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Anpfiff für neues Kunstrasenfeld beim TSV
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Christkindlmärkte heuer allenfalls im Kleinformat
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Corona bremst Temposünder nicht
Corona bremst Temposünder nicht

Kommentare