+
Schlange stehen vor der Buchhandlung: Die Karten für den Auftritt von Gerhard Polt waren heiß begehrt – und viele gingen leer aus.

330 Karten in 30 Minuten ausverkauft

Run auf Polt-Tickets

Dass die Nachfrage groß sein würde, war von Anfang an klar. Aber mit einem derartigen Andrang hatte die Literarische Gesellschaft Gräfelfing nicht gerechnet. Binnen kürzester Zeit waren die Karten für den Auftritt von Gerhard Polt ausverkauft.

Gräfelfing – Der Kabarettist und Schauspieler stellt am Dienstag, 20. März, sein Programm „Braucht’s des?!“ im Gräfelfinger Bürgerhaus vor. Und weil man bereits mit einem gesteigerten Interesse gerechnet hatte, gab es für diese Veranstaltung einen Vorverkauf. Während es die Karten für die einzelnen Veranstaltungen normalerweise ausschließlich an der Abendkasse zu erwerben gibt, hatten die Polt-Liebhaber bereits gestern Gelegenheit, Karten in der Gräfelfinger Buchhandlung Pollner zu kaufen.

Eigentlich hätte der Vorverkauf um 9 Uhr starten sollen. Da die Bürger aber schon lange vorher Schlange standen und einen Großteil der Bahnhofstraße einnahmen, begann der Verkauf zehn Minuten früher. „Um 9.20 Uhr hatten wir alle 330 Karten verkauft“, sagt Max Gschneidinger, stellvertretender Vorsitzender der Literarischen Gesellschaft. Zumal auch eine telefonische Reservierung möglich war.

Dass zahlreiche Leute leer ausgingen, lag auch an der Anzahl der Karten, die jeder Käufer erwerben konnte. Während Nichtmitglieder die Möglichkeit hatten, vier Karten zu kaufen, waren es für Mitglieder sogar sechs. „Wir sind davon ausgegangen, dass zum Beispiel Eltern mit ihren Kindern kommen wollen“, so Gschneidinger. Und weil Mitglieder generell profitieren, hätten diese zwei Karten mehr bekommen. Allerdings gibt es bereits die Überlegung, beim nächsten Vorverkauf weniger Tickets pro Person auszugeben. „Wir lernen schließlich dazu.“ 

   Karin Priehler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Keiner kann ihn voll ersetzen“
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat die Planegger Pfarrei St. Elisabeth am Sonntag das Abschiedsfest für den scheidenden Diakon Wolfgang Ring …
„Keiner kann ihn voll ersetzen“
Kraillingerin überrascht Einbrecher
Eine Frau aus Krailling hat am Samstag erlebt, wovor es vielen Hauseigentümern graut: Sie sah sich Auge in Auge mit einem Einbrecher.
Kraillingerin überrascht Einbrecher
„Die Leute hatten das Theater satt“
Grüner Höhenflug, Fiasko für die SPD, herber Denkzettel für die CSU: Über die turbulente Landtagswahl äußern sich Parteien-Vertreter im Würmtal am Tag danach …
„Die Leute hatten das Theater satt“
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare