+
Einen Scheck über 3000 Euro erhielten Schulleiterin Margit Baran-Lander (hinten li.) und Kinder der Grundschule von Melanie Bradley-Vogel und Hans Örley, Vertreter der Martinsrieder Firma Dr. Schenk, für die Deutschförderung überreicht.

Firma unterstützt Deutschförderung

Grundschule Martinsried freut sich über 3000-Euro-Spende

Martinsried - Erst in einer guten Woche ist Weihnachten. Aber die Kinder der Grundschule Martinsried bekamen jetzt schon ein großes Geschenk.

Melanie Bradley-Vogel und Hans Örley, Vertreter der ortsansässigen Firma Dr. Schenk GmbH, überreichten Schulleiterin Margit Baran-Lander einen Scheck in Höhe von 3000 Euro. Das Geld soll zielgerichtet für die Deutschförderung an der Schule eingesetzt werden.

„Mit dieser großzügigen Spende, können wir zusätzlich speziell geschulte Sprachlehrer beschäftigen“, so Rektorin Baran-Lander, die aktuell elf neue Flüchtlingskinder in der Übergangsklasse aufgenommen hat. Aber auch die seit Langem geschätzte Aktion „Lesepatenschaft“, die einmal pro Woche an der Grundschule mit Begeisterung praktiziert wird, sowie alle Deutschförderklassen, werden von dieser Spende profitieren.

„Deutschförderung findet bei uns für alle Kinder statt“, betont Margit Baran-Lander. Die Martinsrieder Schulfamilie bestehe immerhin aus 28 Nationen. „Unsere Mitarbeiter stammen aus 22 Länder“, so Melanie Bradley-Vogel von der Marketingabteilung der Firma Schenk. „Die Integration von Kindesbeinen an ist deshalb für uns ein wesentlicher Grund, gerade die Ausbildung und Sprachförderung zu unterstützen.“

Viele Angestellte des Hightech Unternehmens haben Kinder in den pädagogischen Einrichtungen in Martinsried. Bislang lag die Spendensumme der Dr. Schenk GmbH bei 2500 Euro. „Da die Firma jedoch heuer ihr 30-jähriges Jubiläum feiert, dachten wir, dass eine Summe von 3000 Euro besser passt“, ergänzt Hans Örley. Als Dankeschön genossen die Vertreter des Unternehmens eine kleine Adventsfeier, gestaltet von den ersten und zweiten Klassen, und freuten sich über einen Friedensbaum mit einem Friedenswunsch in vielen Sprachen.

Carolin Högel

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt</center>

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt
<center>Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe</center>

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe
<center>Samt-Kropfband mit Strass-Brezn-Anhänger</center>

Samt-Kropfband mit Strass-Brezn-Anhänger

Samt-Kropfband mit Strass-Brezn-Anhänger
<center>Holz-Laterne aus heimischer Lärche</center>

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Meistgelesene Artikel

Gegenseitige Bereicherung im Vordergrund
Gräfelfing - Die Pfarreien St. Stefan aus Gräfelfing und St. Johannes Evangelist aus dem Ortsteil Lochham haben sich zu einem Pfarrverband vereinigt.
Gegenseitige Bereicherung im Vordergrund
Jahrzehnte im Dienst der Gemeinschaft
Planegg - Zum Jahresbeginn hat die Gemeinde Planegg verdiente Bürger geehrt. Diesmal wurden gleich fünf Personen mit der Bürgermedaille ausgezeichnet.
Jahrzehnte im Dienst der Gemeinschaft
Hohe Erwartungen haben sich bestätigt
Planegg - Die hohen Erwartungen haben sich erfüllt, die Einnahmen der Gemeinde Planegg aus der Gewerbesteuer im Jahr 2016 fielen fast so hoch aus, wie von …
Hohe Erwartungen haben sich bestätigt
Raser um Ausreden selten verlegen
Würmtal - Vor 60 Jahren wurde in Deutschland die Radarkontrolle eingeführt. Temposünder sind bis heute um Ausreden nicht verlegen, wenn es darum geht, ihre Raserei zu …
Raser um Ausreden selten verlegen

Kommentare