Stimmungsumschwung in der Einkaufsmeile

- Im früheren "Wickhoff" sind alle Läden verpachtet

VON HARTMUT BRINGS Planegg - Neuer Schwung für die Bahnhofstraße: Das seit Jahren leer stehende Ladenlokal von Juwelier Wickhoff in der "Schauburg" ist wieder komplett vermietet. Eigentümer Robert Huber sieht einen Stimmungswechsel in der Planegger Einkaufsmeile.

Als Huber vor einem Jahr die repräsentativen Räumlichkeiten im Geschäftshaus Bahnhof-/Ecke Hofmarkstraße ersteigert hatte, traf er oft resignierende Einzelhändler in Planegg an. Der Wegzug von Aldi, die leer stehende "Schauburg", die ewigen Diskussionen um den Bahnhof und vor allem das ungelöste Problem "Café Macher" drückten auf die Stimmung. "Das ist jetzt anders", sagt der Starnberger Geschäftsmann. Lob spricht Huber ausdrücklich der Gemeinde Planegg aus, die ins "Macher" wieder Leben bringen will und auch den Bahnhof gekauft hat. Außerdem sieht Huber eine Art Aufbruchsstimmung unter den Einzelhändlern, was sich nicht zuletzt durch das Engagement für die zwei verkaufsoffenen Sonntage dokumentiere.

Der Eigentümer der Ladenlokale in der "Schauburg" hat inzwischen aber auch selbst Fakten geschaffen. Seit September ist eine Filiale von Giller-Reisen untergebracht. Mit dem Friseur und dem Optiker im Haus wurden die Verträge verlängert. Seit 1. April übt der Goldschmiedemeister Markus Prokisch in einem kleineren Teil des Ex-Wickhoff-Ladens sein Handwerk aus. Im Mai wird der größere Laden von der Firma Selge Feinkost und Delikatessen genutzt. Die Geschäftsräume sind damit alle verpachtet.

Kritik übt Huber an Eigentümerkollegen, die in der Planegger Bahnhofstraße ihre Läden zu überzogenen Preisen vermieten würden. Zwischen 17 und 22 Euro pro Quadratmeter sieht der Starnberger in der Bahnhofstraße die fairen Preise für Ladenlokale - je nach Alter und Ausstattung. Angesichts stagnierender oder in einigen Branchen gar rückläufiger Umsätze plädiert Huber für flexiblere Mietverträge: "Wenn der Pächter eines Ladens morgen in die Insolvenz gehen muss, hat auch der Eigentümer nichts davon."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Vorbereitung für Ausstellung läuft auf Hochtouren
Vorbereitung für Ausstellung läuft auf Hochtouren

Kommentare