Trägerwechsel für Stockdorfer "Vogelnest"

- Evangelische Kirche übernimmt Kindergarten

VON CHRISTINE CLESS-WESLE Stockdorf - Der Stockdorfer Kindergarten "Vogelnest" wechselt den Träger. Die Schwestern des Missionsdienstes für Christus übergeben die Einrichtung für 24 Kinder an die evangelische Kirche Stockdorf. Damit der eingruppige Kindergarten finanziell "tragbar" wird, so Pfarrer Peter Samhammer, muss künftig beim Personal eingespart werden.

"Die Schwestern sind alle im Pensionsalter", nannte Pfarrer Samhammer den Grund für den Wechsel. Der Verein "Missionsdienst für Christus in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern" hatte bisher die Stockdorfer Fachschule für Familienpflege und den Kindergarten an der Föhrenstraße 18 betrieben und sich jetzt aus beiden Einrichtungen zurückgezogen. Im März verließen die letzten Absolventinnen die Stockdorfer Fachschule für Familienpflege.

Im Herbst 1967 ist der Kindergarten eröffnet worden, erinnert Schwester Ria an die Anfänge. Auslöser für die Einrichtung war der Bedarf an Praktikumsplätzen für die in Stockdorf ausgebildeten Familien- und Kindergartenpflegerinnen. Von der Gemeinde Gauting, so Schwester Ria, erhielt der Missionsdienst unter dem Dach des Diakonischen Werks Bayern das Grundstück an der Föhrenstraße im Erbbaurecht.

Zunächst wurden im neuen Gebäude 40 Mädchen und Buben in zwei Gruppen betreut. "Mitte der 90er Jahre", so die Schwester, "war eine Erweiterung geplant". Doch die evangelische Landeskirche konnte Zuschuss-Zusagen nicht einhalten. Mangels Platz beschränkte man sich auf eine Gruppe. Dadurch habe die Einrichtung mit dem großzügigen Garten "eine besonders intime Atmosphäre", meint Samhammer. Doch gleichzeitig müsse er auch auf die Wirtschaftlichkeit achten. Mit drei Fachkräften sei die eine Kindergruppe jedenfalls überbesetzt. Üblich wären bei der Größe zwei. Der Bedarf, den die Gemeinde mit Personalkostenzuschüssen unterstützt, sei in jedem Fall da. Samhammer plant nun eine Kindergarten-Stiftung.

Die Schwestern werden nun offiziell auf der Weihnachtsfeier am morgigen Samstag, 16 Uhr, in der evangelischen Kirche Stockdorf verabschiedet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Bürgerbegehren ist unzulässig
Das Bürgerbegehren ist unzulässig
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
Gräfelfing rechnet mit 169 Mio. Euro aus Gewerbesteuer
„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung

Kommentare