+
Großeinsatz an der Kraillinger Rialtobrücke: Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften riegelten die Straße beidseitig der Würm ab.

Mangelnde Schwimmkenntnisse?

Tragischer Badeunfall: 15-jähriger Ire verstorben

Krailling - Anfang letzter Woche war der Jugendliche in einem Weiher an der Würm untergegangen. Am Dienstag starb er. 

Der 15-jährige Ire, der in Krailling zu Besuch bei Verwandten war, war am Nachmittag des 18. Juli zusammen mit zwei anderen Jugendlichen vom Badedeck am Ufer des Bergerweihers ins Wasser gesprungen, um zu einer künstlichen Badeinsel in der Mitte des Weihers zu schwimmen. Der Junge geriet offenbar in Panik und ging unter, laut Polizei möglicherweise wegen mangelhafter Schwimmkenntnisse. Erst nach mehreren Minuten unter Wasser konnte er ans Ufer gebracht werden. Er wurde wiederbelebt und später in ein künstliches Koma versetzt. Am Dienstagnachmittag teilte das Polizeipräsidium München mit, der Junge sei im Laufe des Tages verstorben.

Kraillings Bürgermeisterin Christine Borst, die am Unfalltag selbst am Bergerweiher gewesen war, reagierte bestürzt. „Es ist ganz furchtbar, was da passiert ist“, sagte sie am Dienstag. Aufgrund des Gesundheitszustandes sei aber zu befürchten gewesen, dass der Junge möglicherweise nicht überlebe.

Die Gemeinde hat nach dem Unfall die schwimmende Insel aus dem kleinen Weiher entfernt, zu der die drei Jungen offenbar schwimmen wollten. „Wir haben das aus einem spontanen Reflex heraus beschlossen“, sagte Borst. Man hoffe, dass der Anreiz für schlechte Schwimmer nicht mehr so groß sei, hier ins Wasser zu gehen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen
Ein Gebiss, ein Hörgerät, unzählige Handys, Schlüssel, Brillen und Fahrräder: Die Fundbüros im Würmtal haben im vergangenen Jahr wieder einiges angesammelt – und kaum …
Rathäuser bleiben auf Fundsachen sitzen
Jägersitz gestohlen: Waren es Wilderer?
Im Planegger Holz ist ein Hochsitz gestohlen worden. Jäger Otto Musch ist fassungslos. Er vermutet, dass Wilderer dahinterstecken. Sie sollen für eine weitere Tat …
Jägersitz gestohlen: Waren es Wilderer?
Orterer muss über Kundenparkplatz anliefern
Das Nebeneinander von Wohnen und Gewerbe im Bereich der Gräfelfinger Finkenstraße läuft alles andere als geräuschlos ab – und das buchstäblich.
Orterer muss über Kundenparkplatz anliefern
Premiere mit 150 Besuchern
150 Besucher sind zum ersten Neujahrsempfang des Pfarrverbandes Gräfelfing St. Stefan und St. Johannes gekommen. Der Gemeindesaal in St. Johannes Evangelist war …
Premiere mit 150 Besuchern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion