93-jähriger Fahrer

Hoher Schaden nach Auffahrunfall

Martinsried - Die kurze Unaufmerksamkeit eines Mercedes-Fahrers (93) aus München hat am Donnerstag zu einem Unfall mit beträchtlichem Schaden geführt.

Der Rentner war gegen 15.35 Uhr auf der Würmtalstraße in Richtung München unterwegs und übersah auf Höhe der Einmündung zum Klopferspitz, dass vor ihm eine 22-jährige Peugeot-Fahrerin ihren Wagen vor der Rotlicht zeigenden Ampel zum Stehen gebracht hatte. Der 93-Jährige fuhr mit seinem Pkw fast ungebremst auf den Peugeot auf. Dabei entstand an diesem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6000 Euro. Der Schaden am Mercedes wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Würmtal radelt wieder
Zum zehnten Mal startet das bundesweite Klima-Bündnis heuer die Aktion „Stadtradeln“. Die Würmtal-Kommunen machen wieder mit und rühren schon die Werbetrommel.
Das Würmtal radelt wieder
Neurieds Finanzplanung steht
Die Gemeinde Neuried hat ihren Haushalt 2017 verabschiedet. Kämmerer Max Heindl stellte die Zahlen am Dienstagabend dem Gemeinderat vor.
Neurieds Finanzplanung steht
Die Fieberfee braucht Hilfe
Sie umsorgen kranke Kinder, wenn die Eltern dringend zur Arbeit müssen – die Fieberfeen. Um nicht selbst in Not zu geraten, braucht der Würmtaler Verein dringend neue …
Die Fieberfee braucht Hilfe
Koste es, was es wolle
Blitzer an Autobahnen durchzusetzen ist kein leichtes Unterfangen. Diese Erfahrung macht die Gemeinde Gräfelfing derzeit. Nun ist man bei dem teuren Vorhaben einen …
Koste es, was es wolle

Kommentare