Mit Verkehrskonzept München-West gemeinsam Lösungen finden

Planegg - Das Würmtal und seine Nachbarn ersticken im Verkehr. Deswegen haben sich erstmals nach Jahrzehnten hochrangige Vertreter von Gemeinden, Kreisen und Behörden in Planegg getroffen.

Ein überregionales Verkehrskonzept München-West soll helfen, die Probleme zu lösen. Die Teilnehmer des Treffens beauftragten den Planungsverband einstimmig, ein Angebot zu erstellen, das Aufschluss über Kosten und Ziele eines Verkehrskonzepts München-West geben soll. Dieses erwartet die Gemeinde noch im Januar. „Anschließend müssen die Gremien darüber abstimmen, ob ein Verkehrskonzept erstellt werden soll.“ Detsch ist zuversichtlich, dass es so kommen wird. „Alle in der großen Runde waren sich einig, dass Handlungsbedarf besteht.“

Im November 2009 hatte der Gemeinderat Planegg mehrheitlich den geplanten Bau der Staatsstraße 2063 neu beerdigt. Gleichzeitig erging der Beschluss, eine regionale Planung in Hinblick auf die Lösung des Verkehrsproblems im Würmtal anzustoßen. Bürgermeisterin Annemarie Detsch lud deshalb im Dezember die maßgeblichen Entscheidungsträger ins blaue Rathaus. Neben allen Würmtal-Bürgermeistern und den Rathauschefs von Germering und Starnberg nahmen an dem Treffen Vertreter der Landkreise München, Starnberg und Fürstenfeldbruck sowie von Straßenbauamt, Autobahndirektion, MVV, der Stadt München und dem Planungsverband teil. Die 27 Anwesenden waren sich darüber einig, dass Entscheidungen über den Bau von Straßen, Radwegen und die Weiterentwicklung des ÖPNV nicht mehr nur auf lokaler Ebene getroffen werden sollten. „Wenn ich hier eine Straße baue oder schließe, hat das womöglich direkte Auswirkungen auf angrenzende Gemeinden oder Landkreise“, so Detsch. Die Wechselwirkungen müssten künftig beachtet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerbegehren gegen Sporthallenprojekt gestartet
Die Organisatoren haben am Mittwoch in Gräfelfing das angekündigte Bürgerbegehren „Rettet den Schulwald, neue Schwimm- /Dreifachsporthalle auf dem Schulcampus“ …
Bürgerbegehren gegen Sporthallenprojekt gestartet
Und sie hat Ja gesagt: Heiratsantrag über den Dächern
Der Gräfelfinger Daniel Eckhart ist ein Mann mit vielen Talenten. Er engagiert sich bei zwei Würmtaler Feuerwehren und den Maltesern und arbeitet im Neurieder Rathaus. …
Und sie hat Ja gesagt: Heiratsantrag über den Dächern
Planegg: Radtour zum Dachauer Schloss
Überdurchschnittlich viele Deutsche verbringen heuer coronabedingt ihren Urlaub zu Hause. Auch vor der eigenen Haustür kann man viel Neues entdecken.  Wir stellen …
Planegg: Radtour zum Dachauer Schloss
Erhebende Premiere in Maria Eich
Zum ersten Mal hat es jetzt bei der Wallfahrtskapelle Maria Eich eine Diakon-Weihe gegeben. Diese finden ansonsten im Münchner Liebfrauendom statt. Die Besucher erlebten …
Erhebende Premiere in Maria Eich

Kommentare