Im April gewählt, im Mai die einzelnen Posten besetzt: der neue Vhs-Vorstand (v.l.) Sebastian Hofmüller, Vorsitzender Klaus Tonte, Bärbel Zeller, Rainer Pippig, Franz Jaquet, Ralf Michel und Veronika Sanftl.
+
Im April gewählt, im Mai die einzelnen Posten besetzt: der neue Vhs-Vorstand (v.l.) Sebastian Hofmüller, Vorsitzender Klaus Tonte, Bärbel Zeller, Rainer Pippig, Franz Jaquet, Ralf Michel und Veronika Sanftl.

Klaus Tonte neuer Vorsitzender des Volkshochschule im Würmtal

Über 150 neue Mitglieder gewonnen

  • Nicole Kalenda
    VonNicole Kalenda
    schließen

Der neue Vorstand der Volkshochschule (Vhs) im Würmtal hat mit seiner ersten Aktion einen durchschlagenden Erfolg erzielt.

Würmtal – In der Woche vor den Pfingstferien besuchten die VhS-Führungskräfte etliche Kurse im Vhs-Zentrum am Planegger Marktplatz, um Werbung für eine Mitgliedschaft in dem gemeinnützigen Verein zu machen. Von knapp 100 wuchs die Zahl der Mitglieder auf 256. Neu-Mitglieder haben die Möglichkeit, an drei Führungen oder Kursen teilzunehmen, die exklusiv und gratis sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Mitglieder für schnell ausgebuchte Kurse bereits anmelden können, bevor die Programmhefte verteilt werden“, sagt Karola Albrecht, stellvertretende Vhs-Geschäftsführerin.

Die Werbeaktion unter dem Motto „Das haben Sie jetzt davon“ war noch unter Jochen Schwerdtner ins Leben gerufen worden, der auf der Jahresversammlung Mitte April nach 20 Jahren nicht mehr als Vhs-Vorsitzender kandidiert hatte. „Wir hatten mit Schrecken festgestellt, dass unsere Mitglieder altersbedingt immer weniger werden“, so Bärbel Zeller. Auf der ersten Sitzung des neuen Vorstandes wurde die Planeggerin wieder zu Schriftführerein bestimmt. Den Posten des Vorsitzenden übernahm der Gräfelfinger Klaus Tonte, bisher Kassenwart. Um die Finanzen kümmert sich nun der Gautinger Franz Jaquet. Stellvertretender Vorsitzender blieb Ralf Michel aus Gäfelfing. Als Beisitzer wurden Veronika Sanftl aus Krailling, Sebastian Hofmüller aus Gauting und Rainer Pippig aus Neuried bestätigt. Damit sind alle fünf Trägergemeinden im Vorstand vertreten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare