+
Symbolbild

Wildunfälle: Rehe laufen vor Auto und Bus

Würmtal - Zweimal binnen zwölf Stunden kam es im Würmtal zu Wildunfällen. Einmal weil ein Reh aus einem Gehege ausbrechen konnte. 

Nach Angaben der Polizei brach am Montag, gegen 19 Uhr, ein Reh aus dem Gehege am Kraillinger Bauhof aus. Wenig später lief das Tier gegen einen nahenden Linienbus. Während das Reh offensichtlich unverletzt blieb, entstand am Bus ein Schaden von 3000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

 Am Dienstagmorgen kam es kurz vor 6 Uhr zu einem Wildunfall auf der M 4. Eine Gautingerin (24) war mit ihrem Mitsubishi Richtung Neuried unterwegs, als ihr 800 Meter vor dem Ortsschild ein Reh vors Auto lief. Trotz Vollbremsung erfasste das Auto das Tier, das anschließend an Ort und Stelle verendete. Weil am Auto der Kühler leck schlug, musste das Fahrzeug abgeschleppt werden. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Ehrliche Finder im Würmtal gut beschäftigt
Ehrliche Finder im Würmtal gut beschäftigt
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal

Kommentare