CSU will Beschluss zur St 2063 neu aufheben

Planegg - Die CSU-Fraktion im Planegger Gemeinderat fordert, den Beschluss gegen den Bau der Staatsstraße 2063 neu aus dem Jahr 2009 aufzuheben.

3. Bürgermeister Hermann Nafziger reichte am Dienstag einen entsprechenden Antrag im Rathaus ein. Hinter Nafzigers Antrag steht der Wunsch, den Fachbüros im Rahmen der Ortsmittegestaltung vollumfängliche Planungsfreiheit einzuräumen. Eine Umgehungsstraße von der Münchner Straße bis zur Würmtalstraße müsse als gleichberechtigte Alternative zur so genannten Sillat-Trasse (Einmündung in die Fraunhoferstraße) Gegenstand der derzeit laufenden Planungen sein.

Nach Angaben Nafzigers hätten sich bei der Auftaktveranstaltung zur Ortsmitteplanung viele Bürger dafür ausgesprochen, den Verkehr am Ort vorbeizuleiten. Der CSU-Antrag könnte frühestens am 21. Mai im Gemeinderat behandelt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Freude überwiegt bei Grundsteinlegung
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
Beharrlicher Beistand für Häftlinge
„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“

Kommentare