+
Wer die Welt retten will, muss anpacken: Die Kinder bei der Pflanzaktion am südlichen Ortsende von Martinsried.

150 Laubbäume gepflanzt

Kinder werden zu Klimabotschaftern

  • schließen

Der Klimawandel beschäftigt besonders die Jugend. Im Würmtal wird darüber nicht nur diskutiert. In einem Waldstück bei Martinsried haben Kinder jetzt 150 Laubbäume gepflanzt. Denn wer die Welt retten will, muss anpacken.

Würmtal– Die Gelegenheit, einen Bergahorn, eine Rotbuche oder eine Stileiche selbst zu setzen, haben Kinder selten. Für Neun- bis Zwölfjährige schufen die Naturfreunde Würmtal jetzt eine Möglichkeit. Sie machten gemeinsame Sache mit der Stiftung Plant for the Planet (PftP). Und diese hat sich zum Ziel gesetzt, weltweit 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen und damit ein Viertel der menschengemachten CO2 Emissionen zu binden.

Nach der Schulung in den Wald

Zunächst bekamen die Kinder aus dem Würmtal im Rahmen der eintägigen „Plant-for-the-Planet-Akademie“ im Vereinsheim der Naturfreunde in Planegg eine Schulung zum Thema Klimawandel. Dann ging es in Gummistiefeln mit Spaten in der Hand in den Wald. Da war dann schnell klar: „Man kann nicht wild lospflanzen“, erzählt Peggy Deutschmann von den Naturfreunden. Waldbesitzer Hubert Freiherr von Hirsch hatte den Kindern ein Grundstück zur Verfügung und ihnen seinen Forstverwalter Jan Staugaard zur Seite gestellt. Die Kinder hatten Freude an der Aktion. „Ich glaube, die hätten gerne mehr gepflanzt“, sagt Deutschmann.

Anschließend ging es zurück ins Naturfreundehaus Würmtal, wo in Gruppen gearbeitet wurde. Am Abend wurden den Eltern im Kupferhaus die Erkenntnisse des Tages präsentiert.

6000 Euro Spenden gesammelt, um Aktion zu ermöglichen

Jetzt dürfen sich die 34 Kinder Klimabotschafter nennen. Sie sollen die Idee des Klimaschutzes weitertragen. Deutschmann ist zufrieden mit der Aktion, auch wenn es sie sehr viel Arbeit gekostet hat. Die Naturfreunde mussten rund 6000 Euro an Spenden sammeln, um diesen Tag möglich zu machen. Mit einem Teil des Geldes werden aber auch Bäume in anderen Teilen der Welt finanziert. 

Auch erwachsene Würmtaler greifen schon mal fürs Klima zum Spaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Vormittag mit Kardinal Marx
Kardinal Reinhard Marx hat am Freitag das Caritas-Altenheim Maria Eich in Krailling besucht. Einen ganzen Vormittag nahm er sich Zeit für Bewohner und Belegschaft. „Für …
Ein Vormittag mit Kardinal Marx
Flurstraße vor Weihnachten fertig
Die Problembaustelle ist Geschichte. Allerdings später als geplant. Nun stehen nur noch Pflasterarbeiten an. 
Flurstraße vor Weihnachten fertig
Thema Kiesabbau erneut vertagt
Es geht um viel Geld, um das Wohl von Senioren und um die Natur. Das sind drei Themen, für die der geplante Kiesabbau im Neurieder Forst Kasten steht. Und es sind drei …
Thema Kiesabbau erneut vertagt
Gräfelfing: Schüler bauen Pizza-Backofen
Einen kompletten Lehmbackofen haben jetzt 17 Schüler des Gräfelfinger Kurt-Huber-Gymnasiums im Rahmen eines Projekt-Seminars gebaut. Der auf einem alten Militärwagen …
Gräfelfing: Schüler bauen Pizza-Backofen

Kommentare