Aus dem Polizeibericht

Betrunkene mit über 100 km/h unterwegs

Mit über 100 Stundenkilometern und alkoholisiert war eine Münchnerin auf der Würmtalstraße unterwegs. Jetzt muss sie sich gleich mehrerer Delikte verantworten.

Würmtal - Die Polizei hat in der Nacht zum Freitag eine Mini-Fahrerin gestoppt, die mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch die Würmtalstraße in Richtung München gerast ist. Einer Streife war der rote Mini gegen 1.15 Uhr aufgefallen. Die Beamten hatten allerdings alle Mühe, dem Fahrzeug zu folgen, denn dessen Fahrerin hatte ihren Wagen zwischenzeitlich auf weit über 100 Stundenkilometer beschleunigt.

Letztendlich gelang es der Streifenbesatzung die Frau, eine 38-jährige Münchnerin, anzuhalten und einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei fiel den Beamten leichter Alkoholgeruch auf, weshalb sie die Münchnerin um einen Alkohol-Test baten. Der fiel dann doch sehr deutlich aus: Die 38-Jährige hatte sich mit 1,7 Promille ans Steuer ihres Wagens gesetzt. Die Alkoholsünderin musste ihren Mini stehen lassen und sich zur Blutentnahme in die Rechtsmedizin nach München begeben. Außerdem wurde ihr Führerschein sichergestellt. Eine Anzeige folgt: Die Frau muss sich jetzt wegen ihrer Raserei sowie Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ungültige Wahlscheine im Visier
Der Trend zur Briefwahl ist auch im Würmtal ungebrochen. Die Wahlhelfer in Gräfelfing, Neuried und Planegg stellt das heuer vor besondere Herausforderungen. Schuld ist …
Ungültige Wahlscheine im Visier
Das ist der Gewerbestandort Gräfelfing
Eine Insel der Glückseligen scheint die kleine Gemeinde Gräfelfing vor den Toren der großen Landeshauptstadt zu sein – wenn man einige wirtschaftliche Eckdaten …
Das ist der Gewerbestandort Gräfelfing
Unbekannte missbrauchen Wahlplakate
Kurz vor der Bundestagswahl versuchen Unbekannte im Würmtal, den Wahlkampf von CSU, SPD und Grünen zu torpedieren. Auf den Wahlplakaten der drei Parteien, etwa in der …
Unbekannte missbrauchen Wahlplakate
Illegale Waffen legal loswerden
Wer illegale Waffen besitzt, kann diese bis zum 1. Juli 2018 straffrei in den Landratsämtern oder bei der Polizei abgeben. Eine Änderung des Waffengesetzes macht es …
Illegale Waffen legal loswerden

Kommentare