+
Das Entenrennen auf der Würm ist seit 2005 ein Publikumsmagnet – auch bei schlechtem Wetter. Heuer muss der Verein Miteinander die Veranstaltung absagen. 

Verein Miteinander bietet Alternative an

Entenrennen diesmal in der Badewanne

  • Andreas Deny
    vonAndreas Deny
    schließen

Es ist inzwischen eine Traditionsveranstaltung und ein Publikumsmagnet: das Entenrennen auf der Würm. Heuer muss der Verein Miteinander das Rennen wegen der Corona-Pandemie absagen. Die Gummienten werden aber dennoch verkauft.

WürmtalSeit 2005 schwimmen jedes Jahr im Juli hunderte Gummienten zwischen Planegg und Gräfelfing um die Wette. Der vom Verein Miteinander organisierte Event zieht Hunderte von Schaulustigen an und dient überdies einem sozialen Zweck: Der Erlös aus dem Verkauf der Enten und alle Einnahmen des großen Familienfests an der Friedenskirche fließen zu 100 Prozent in die Jugend- und Sozialarbeit des Vereins – wie etwa in die Finanzierung der halben Diakonstelle der evangelischen Kirchengemeinde Gräfelfing. Wegen des coronabedingten Veranstaltungsverbots fällt das Entenrennen heuer aus. Trotzdem sind die gelben Enten in den nächsten Wochen in vielen Geschäften in Neuried, Gräfelfing, Planegg und Krailling zu finden.

Enten online einchecken

Der Verein hat sich eine Alternative zum klassischen Familienfest überlegt: ein Entenrennen „dahoam“. Gegen eine Spende von fünf Euro können Kinder und Erwachsene die Enten in den Verkaufstellen erwerben. Die Käufer erhalten dann ein Startzertifikat mit der Adresse einer Website, wo sie die Enten online einchecken können und damit automatisch an einer Verlosung attraktiver Preise teilnehmen. Die Gewinner werden am 2. August ab 12 Uhr auf der Website veröffentlicht.

Entenrennen im Planschbecken

Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme, indem man zu Hause, etwa in der Badewanne oder im Planschbecken, eine kleine Rennstrecke aufbaut und seine Ente dort schwimmen lässt. Wer dies dann als Video auf die Website hochlädt, hat ebenfalls die Chance auf schöne Gewinne. Die besten Videos werden von Juroren prämiert und ebenfalls am 2. August veröffentlicht.

„Lokalhelden“ unterstützen Einzelhandel

Da Mitglieder des Vereins Miteinander die Probleme vieler Einzelhändler in Corona-Zeiten miterlebt haben, wollen sie diese unterstützen und die Enten zu „Lokalhelden“ machen. Die Verkaufsstellen erhalten pro dort erworbener Ente zwei Euro vom Preis; einige der „Lokalhelden“ erhalten auch einen entsprechenden Aufdruck.

Die Teilnahmebedingungen und weitere Infos zum Entenrennen „dahoam“ gibt es im Internet unter der Adresse www.entenrennen. miteinander-verein.de. Alle heuer erworbenen Enten dürfen übrigens auch im nächsten Jahr im großen Rennen auf der Würm starten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Hundebesitzer haben eine Petition gestartet. Sie fordern einen Zaun zwischen dem Gräfelfinger Paul-Diehl-Park und der Autobahn. Die zuständigen Stellen finden das …
Hundehalter fordern Zaun an der A 96
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Ein Unfall mit zwei Lastwagen hat am Montag zu einem Verkehrs-Chaos geführt. Die Staatsstraße zwischen Germering und Planegg war stundenlang komplett gesperrt.
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Asylunterkunft: Viele Verfahren eingestellt
Ein Jahr ist vergangen. Noch immer sind Ministerien, Landtag und Gerichte mit einem Vorfall in der Kraillinger Asylunterkunft beschäftigt. Doch jetzt hat sich einiges …
Asylunterkunft: Viele Verfahren eingestellt

Kommentare