+
Einen starken Umsatzeinbruch hat Ludwig Lederer von NeebTank im Lochhamer Gewerbegebiet zu verkraften. 

Tankstellen

„Es kommen sehr viele ohne Maske“

  • schließen

Sprit ist günstig wie lange nicht, doch die Nachfrage hielt sich zuletzt in Grenzen. Jetzt kommen mehr Kunden, etliche ignorieren die Maskenpflicht.

Würmtal– Mit der Ausgangsbeschränkung ist das Geschäft der Tankstellenbetreiber im Würmtal drastisch eingebrochen. „Es wird besser, die Leute sind wieder mehr unterwegs“, sagt Christina Nast von der Planegger Agip-Tankstelle. Doch einfach ist es für die Tankstellenbetreiber im Würmtal noch nicht. Sobald die Menschen gezwungen waren, zu Hause zu bleiben, verkaufte Marc-Oliver Kreiser von der Neurieder Aral-Tankstelle 70 Prozent weniger Kraftstoff und 50 Prozent weniger in Laden und Bistro. Die Spritpreise waren günstig wie lange nicht. Doch: „Die Leute tanken, wenn sie es brauchen.“

Nur die Tabakwaren fanden reißenden Absatz. Da verkaufte Kreiser anfangs 30 Prozent mehr als sonst. „Das wurde gehamstert“, erklärt er. Nast erzählt ebenfalls: „Die ersten Wochen war Stillstand.“ Da hätten sie fast gar nichts verkauft. „Aber Gott sei Dank, durften wir arbeiten.“

Umsatzeinbruch und Kurzarbeit

Ludwig Lederer von der Gräfelfinger Tankstelle Neeb beklagte einen starken Umsatzeinbruch und meldete Kurzarbeit an. Kreiser schickte ebenfalls Mitarbeiter in Kurzarbeit. Doch erstaunt stellte er fest, dass sich das Shop-Geschäft sehr schnell erholte. „Die Leute haben sich nicht sehr an die Ausgangsbeschränkung gehalten.“ Viele seien bei ihm vorbeigekommen, um sich beispielsweise ein Eis zu kaufen. Erst als die Lockerungen für Handwerker in Kraft traten, sei wieder mehr getankt worden.

Lederer meint in Bezug auf Gastronomie, Hotellerie und Tourismus sei nur eine langsame Besserung in Sicht ist. „Die fehlenden Großereignisse wie Messen, Oktoberfest und normale Fußballspiele werden wir auch noch lange spüren.“ Kreiser hingegen sagt, er sei inzwischen wieder beim gewohnten Kraftstoffabsatz. „Ich hoffe, dass es so weitergeht.“

Öffnungszeiten müssen eingehalten werden

Wie alle ist Nast heilfrhoh über die bisherigen Lockerungen. Denn egal, ob Kunden kommen oder nicht, Tankstellenbetreiber müssten ihre Öffnungszeiten einhalten. „Wir müssen um 4 Uhr anfangen und auch am Sonntag arbeiten.“ Wenn sie dann hört, wie die Einzelhändler immer wieder öffentlich für ihren Einsatz gelobt werden, schmerzt es sie ein wenig. „Wir werden nicht nur nicht erwähnt, sondern kriegen auch noch eins auf den Deckel.“ Im Radio hörte sie erst kürzlich, wie teuer Tankstellen Blumen anböten. „Wir bemühen uns 365 Tage, und es ist auch für uns sehr schwierig“, sagt sie. Dass jetzt wieder mehr Kunden kommen, freut sie. Lieber noch wäre es ihr aber, wenn die Menschen verstünden, dass eine Tankstelle als Geschäft zu betrachten sei. „Es kommen sehr viele ohne Maske.“ Kreiser bemerkt: „Viele ignorieren es einfach.“ Manche vergessen es, meint er. Aber von den Kunden, die unaufmerksam seien, zeigten 30 Prozent kein Verständnis für die Maskenpflicht.

Ein weiterer Tankstellenbetreiber aus dem Würmtal stellt das Gleiche fest, will aber nicht namentlich genannt werden. „Es ist nicht immer ganz einfach“, sagt dieser. Kreiser bestätigt: „Es führt zu unangenehmen Diskussionen.“ Dabei seien es seine Mitarbeiter, die den ganzen Tag eine Maske tragen müssten. „Das ist die höchste Belastung.“ Seine Mitarbeiter melden Kopfschmerzen und juckende Ohren. Und auch Nast sagt: „Ich bewundere die Pfleger im Krankenhaus. Seit wir die Masken tragen, wissen wir erst, was die leisten.“ Davor ziehe sie den Hut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Geschäfte laufen gut an
Rund drei Wochen nach Wiedereröffnung sind Würmtal Läden mit Kundenfrequenzen und Umsätzen zufrieden. Die Geschäfte laufen im Prinzip so wie vor dem Shutdown –der aber …
Die Geschäfte laufen gut an
Diesel statt Super und Super statt Diesel
Videos der Überwachungskameras sichten und Autokennzeichen notieren: Damit waren die Mitarbeiter der Neeb-Tankstelle im Gewerbegebiet Lochhamer Schlag am Donnerstag …
Diesel statt Super und Super statt Diesel
Neeb-Tankstelle Lochham: Benzin und Diesel für zwei Stunden vertauscht - 60 Autos falsch betankt
Ein folgenschwerer Fehler ist beim Befüllen der Kraftstoff-Tanks an der privaten Neeb-Tankstelle in Lochham passiert. Benzin und Diesel wurden vertauscht.
Neeb-Tankstelle Lochham: Benzin und Diesel für zwei Stunden vertauscht - 60 Autos falsch betankt
Finanzielle Sorgen eher im nächsten Jahr
Die Gemeinde und der Kreisjugendring haben eine Umfrage unter Planegger Vereinen gestartet, um herauszufinden, wie es ihnen in Corona-Zeiten geht.
Finanzielle Sorgen eher im nächsten Jahr

Kommentare